28.07.2021 - 10:46 Uhr
SchwarzhofenSport

Schwarzhofen weiß, wie es geht

Der SV Schwarzhofen ist gut in die neue Bezirksliga-Saison gestartet. Am Mittwoch kann er sich schon erstmals in der jungen Saison richtig belohnen.

von Autor HÜRProfil

Gestartet waren 35 Teams, übriggeblieben sind die beiden Finalisten SC Katzdorf (Bezirksliga Süd) und der SV Schwarzhofen (Bezirksliga Nord), die am Mittwochabend (19 Uhr) das Totopokal-Finale bestreiten. Schon in der Vorbereitungsphase testeten beide Mannschaften gegeneinander, dabei behielt der SV Schwarzhofen mit 2:1 die Oberhand. Allerdings war in diesem Aufeinandertreffen gerade der Gast stark ersatzgeschwächt, eine Einschätzung für das Pokalendspiel lässt sich hierauf ohnehin nicht geben. Mit viel Vorfreude auf ein gut besuchtes Endspiel tritt der Vertreter der Bezirksliga Nord diesen interessanten Vergleich an. Innenverteidiger Christian Fischer und Neuzugang Andreas Trettenbach fehlen weiterhin verletzt, Johannes Fleischmann steht nach längerer Verletzung wieder zur Verfügung. „Ich erwarte in intensives Spiel auf Augenhöhe“, lautet die Prognose von Coach Michael Hartlich für das heutige Endspiel. Der Kreispokalsieger darf sich als Teilnehmer am Verbandspokal auf einen attraktiven Gegner freuen.

Die Wege der beiden Klubs ins Finale

SC Katzdorf

- SV Haselbach (Kreisklasse) 6:2

- SpVgg Neukirchen-Balbini (Kreisklasse) 2:0

- SG Fischbach/Steinberg (Kreisklasse) 8:7 n. E.

SV Schwarzhofen

- TSV Dieterskirchen (Kreisklasse) 3:0

- FC OVI-Teunz (Bezirksliga) 4:2

- SpVgg Pfreimd (Bezirksliga) 2:1

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.