21.01.2020 - 15:18 Uhr
Sulzbach-RosenbergSport

HC Sulzbach haushoch überlegen

Lediglich ein Punkt trennt die Landesliga-Handballerinnen des HC Sulzbach und der TS Herzogenaurach II - eine Begegnung auf Augenhöhe ist zu erwarteten. Doch es kommt anders.

Die Sulzbacher Kreisläuferin Tanja Häckl (am Ball) wirft per Falllwurf vom Gästekreis. Die Abwehraktion der Hezogenauracherin Lena Kräck (links kommt zu spät.
von Redaktion ONETZProfil

Wie von Trainer Martin Feldbauer gefordert, stand die Defensive der Sulzbacherinnen bombensicher. So führten die Gastgeberinnen in der 22. Minute mit 11:2 und die Verzweiflung war den Damen der TS Herzogenaurach II ins Gesicht geschrieben. Selbst bei den zahlreichen Siebenmetern scheiterte die Reserve aus Herzogenaurach immer wieder an der starken Neele Zimmermann.

Im Gegenzug machten die Sulzbacherinnen Tempo und kamen so immer wieder zu einfachen Toren aus dem Rückraum. Gegen Ende der ersten Hälfte schalteten die Gastgeberinnen einen Gang zurück, gingen aber mit einem beruhigenden 15:6-Vorsprung mit in die Halbzeitpause.

"Nicht nachlassen" lautete die Devise nach Wiederbeginn. Und auch wenn sich in der zweiten Hälfte einige Flüchtigkeitsfehler einschlichen, ließen die Sulzbacherinnen die Gäste nie wirklich zum Zug kommen. Nachdem Torhüterin Johanna Ziegler nach ihrer Einwechslung dort ansetzte, wo Neele Zimmermann aufgehört hatte, resignierten die Gäste, bei denen sich zwei Spielerinnen verletzten, und mussten die 17:30-Niederlage gegen den an diesem Tag nicht zu schlagenden HC Sulzbach anerkennen.

HC Sulzbach: Ertel (8/1), S. Häckl (6/1), Thiel (5), Zientek (4), K. Mutzbauer (3), Wagner (2), Eckert (1), Lang (1), T. Häckl, F. Mutzbauer, Plößl, Krieger

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.