23.05.2019 - 12:46 Uhr
TännesbergSport

Beispielhafte Fußballkarriere geht zu Ende

Mit Thomas Bäuml hat ein Eigengewächs des TSV Tännesberg sein letztes Spiel im TSV-Dress bestritten. Der 38-Jährige bleibt aber der Fußball-Abteilung erhalten.

Fußball-Abteilungsleiter Sven Stock (links) und Trainer Manfred Stier (rechts) verabschiedeten am Sonntag nach dem Spiel gegen den SC Kleinwinklarn den langjärigen Aktiven Thomas Bäuml (Mitte), außerdem nach einem Jahr Jan Velkoborrky (Zweiter von links) und Martin Psohlavec (Zweiter von rechts).
von Erich SpickenreitherProfil

Als Spielführer der zweiten Mannschaft führte Thomas Bäuml die Elf am Sonntag in seinem 599. Spiel für den TSV Tännesberg auf den Platz. Mit einem Kurzeinsatz anschließend in der "Ersten" gegen den SC Kleinwinklarn machte er die stolze Zahl von 600 als Aktiver voll.

Seit dem sechsten Lebensjahr schnürt Bäuml die Fußballschuhe für den TSV, davon im Nachhwuchsbereich einige Jahre in der SG Tännesberg-Trausnitz. Im Alter von 17 Jahren trainierte er bereits bei den Senioren mit, die er in der Kreisklasse und Kreisliga verstärkte. Dabei kann er von sich sagen, nie abgestiegen zu sein. Er schätzt die in all den vielen Jahren erlebte Kameradschaft, auch mit Aktiven aus dem benachbarten Tschechien.

Nach dem Schlusspfiff bedankte sich Abteilungsleiter Sven Stock für die vielen Jahre der aktiven Zeit beim TSV Tännesberg. Trainer Wolfgang Stier sprach von einer "großen Hausnummer" als Fußballer. "Solch eine Vereinstreue findet man heute kaum noch." Zum Dank überreichten Stock und Stier einen TSV-Vereinsschal und einen Fußball mit den Unterschriften aller Aktiven. "Bleib dem TSV erhalten", wünschten sich beide. Spontan darauf seine Antwort: "Selbstverständlich." In seiner aktiven Zeit hatte er sich auch immer schon eingebracht, ob als als Beisitzer oder als Kassier.

Am Sonntag wurde auch Stürmer Martin Prohlavec nach einem Jahr verabschiedet, außerdem Defensivspieler Jan Velkoborrky, der nach seinem Jahr beim TSV seine Karriere beendet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.