23.06.2021 - 14:57 Uhr
TirschenreuthSport

Bezirksliga Oberfranken Ost weiter mit Hin- und Rückrunde

Die Vereine sprechen sich mit 11:4 Stimmen für das herkömmliche Spielmodell aus. Auch in der Spielzeit 2021/22 sind mit dem FC Tirschenreuth und dem SV Poppenreuth zwei Vereine aus der Oberpfalz dabei. Saisonstart ist am 24./25. Juli.

Der FC Tirschenreuth (gelbe Trikots) und der SV Poppenreuth (schwarz) vertreten auch in der Saison 2021/22 die Farben der Oberpfalz in der Bezirksliga Oberfranken Ost. Saisonstart ist 24./25. Juli.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Im Gegensatz zur Landesliga Nordost wird in der Bezirksliga Oberfranken Ost in der Saison 2021/22 weiter mit dem herkömmlichen Spielmodell (Hin- und Rückrunde in einer Spielklasse mit 15 Vereinen) gespielt. „Das Standardmodell wurde mit 11:4 Stimmen von den Vereinen angenommen“, sagte Spielleiter Gerald Schwan nach der Sitzung der Bezirksliga-Vereine in Himmelkron.

Das Alternativmodell, das von einer Arbeitsgruppe aus sechs Vereinsvertretern der Staffeln Ost und West erarbeitet wurde, hatte eine regionale Aufteilung in zwei Staffeln zu 8 und 7 Vereinen vorgesehen. Nach den Hin- und Rückspielen hätten die jeweils besten 4 Teams eine Aufstiegsgruppe, die anderen 7 Mannschaften eine Abstiegsgruppe gebildet. „Für beide Modelle hat es ein Für und Wider gegeben“, betonte Schwan. Allerdings sei in Diskussionen schnell klar geworden, dass das herkömmliche Spielmodell eine Mehrheit finden würde.

Somit wird es zwei Spieltage mehr geben als im Alternativmodell. Deshalb müssen im August zwei Wochentagsspieltage ausgetragen werden. Denn: „Wir haben keinen Puffer im Spielplan.“ Der Bezirksspielleiter hofft zudem, dass es keine pandemiebedingten Spielplan-Probleme mehr geben wird. „Ich bin guten Mutes, dass es vorbei ist, und wir uns wieder auf den Fußball konzentrieren können.“ Anfang Juli werden die ersten Paarungen veröffentlicht. Der Saisonstart erfolgt am 24./25. Juli, gespielt werden soll im Herbst bis 27./28. November. Im Frühjahr geht's am 5./6. März 2022 weiter, der letzte Spieltag ist am 21. Mai 2022.

15 Mannschaften spielen in der neuen Saison in der Bezirksliga Oberfranken Ost. Der FC Eintracht Münchberg ist in die Landesliga Nordost aufgestiegen, der TSV Mistelbach, TSV St. Johannis Bayreuth und SV Mistelgau sind abgestiegen. Aufsteiger sind die SG Regnitzlosau (Kreisliga Nord), der FC Lorenzreuth (Kreisliga Süd) und der FC Creußen (Kreisliga Bayreuth/Kulmbach).

Die 15 Vereine der Bezirksliga Oberfranken Ost: SSV Kasendorf, FC Rehau, BSC Saas-Bayreuth, SpVgg Bayreuth II, SV Poppenreuth, SpVgg Selbitz, 1. FC Trogen, SV Bavaria Waischenfeld, SpVgg Oberkotzau, VfR Katschenreuth, TSV Kirchenlaibach, FC Tirschenreuth, SG Regnitzlosau, FC Lorenzreuth, FC Creußen.

Die Ligen-Einteilung im Fußballkreis Hof/Wunsiedel/Tirschenreuth

Tirschenreuth

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.