13.01.2019 - 15:03 Uhr
TirschenreuthSport

Favorit aus der Bayernliga setzt sich durch

Die SpVgg Bayern Hof ist neuer Futsal-Kreismeister des Fußballkreises Hof/Wunsiedel/Tirschenreuth. Die beiden Vertreter aus dem Stiftland haben nichts zu bestellen. Ein Team aus der Kreisklasse Stiftland ist die Überraschung des Turniers.

Kondraus Christian Ott (hinten) versucht, gegen den Ex-Weidener Patrik Kavalir an den Ball zu kommen. Am Ende setzten sich die Hofer Bayern in diesem Duell sowie gegen die gesamte Konkurrenz durch.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Die Endrunde der Futsal-Kreismeisterschaft in Wunsiedel geriet zur rein oberfränkischen Veranstaltung. Bayernligist und Topfavorit SpVgg Bayern Hof hatte sich zwar erbitterter Gegenwehr der unterklassigen Herausforderer zu erwehren, setzte sich am Ende aber dennoch relativ souverän durch. Mit auf die Reise zu Bezirksmeisterschaft nach Kronach am Sonntag, 20. Januar, machen sich der im Finale knapp mit 0:1 unterlegene FC Wiesla Hof (Kreisliga) sowie die SG Regnitzlosau.

Der Bezirksligist fertigte im Spiel um Platz drei die Überraschungsmannschaft des Turniers, den SV Leutendorf (Tabellen-Schlusslicht der Kreisklasse Stiftland), mit 6:0 ab. Die Mannschaft aus dem Marktredwitzer Ortsteil spielte in der Gruppenphase mutig auf und ließ alle favorisierten Kontrahenten hinter sich. Erst im Halbfinale kam unglücklich im Neunmeterschießen gegen Wiesla Hof das Aus. Keine Rolle spielen die beiden Stiftländer Vertreter SV Mitterteich und SF Kondrau. "Es ist kein Geheimnis, dass weder unser Trainer Andreas Lang noch ich großartige Verfechter des Futsals sind. Das ist eine eigene Sportart, auf die man sich gezielt vorbereiten muss. Das haben wir nicht gemacht und waren auch nicht mit unserer 1a-Truppe am Start. Von daher ist der letzte Platz in der Gruppe und das Verpassen der oberfränkischen Meisterschaft jetzt kein Drama für uns", gab Mitterteichs Vorsitzender Roland Eckert offen zu.

Lang hatte die Trainer-Verantwortung bei der Futsal-Endrunde auf seinen "Co" Markus Broschik übertragen. Vielmehr richte sich der Fokus jetzt auf den Trainingsstart zur Restserie in der Landesliga Nordost am 21. Januar. Mit dabei sein kann dann auch Simon Hecht, der sich in Wunsiedel nach einem Zusammenprall mit dem Leutendorfer Keeper eine Gehirnerschütterung und eine Kieferprellung zugezogen hat. "Ein längerfristiger Ausfall Simons wäre doppelt ärgerlich gewesen", atmete Eckert durch. Etwas mehr als nur einen Sieg und Gruppenplatz vier hatten sich die Sportfreunde aus Kondrau schon erhofft. "Wir sind mit unserem Abschneiden eher nicht zufrieden. Wir hatten gute Gegner, wollten aber dennoch unser Ergebnis aus dem Vorjahr toppen. Das ist uns nicht gelungen", sagte SF-Spielleiter Philipp Hopfner.

Auch der Kondrauer Fokus gelte jetzt wieder dem Trainingsauftakt zur restlichen Spielzeit in der Kreisliga Süd. Dort liegen die Sportfreunde auf Platz vier noch gut im Rennen, dürften aber bei 14 Punkten Rückstand auf Platz zwei nicht mehr ins Aufstiegsrennen eingreifen können.

Statistik:

Futsal-Kreismeisterschaft Hof/WUN/TIR

Gruppe A

Wiesla Hof – Bayern Hof 0:5

Furthammer – Kondrau 0:2

Tauperlitz – Wiesla Hof 0:1

Bayern Hof – Furthammer 3:1

Kondrau – Tauperlitz 2:4

Wiesla Hof – Furthammer 3:2

Tauperlitz – Bayern Hof 1:1

Kondrau – Wiesla Hof 0:2

Furthammer – Tauperlitz 0:2

Bayern Hof – Kondrau 5:0

1. SpVgg Bayern Hof 4 14:2 10

2. FC Wiesla Hof 4 6:7 9

3. BSC Tauperlitz 4 7:4 7

4. SF Kondrau 4 4:11 3

5. BSC Furthammer 4 3:10 0

Gruppe B

Leutendorf – Waldstein 1:1

Regnitzlosau – Mitterteich 1:0

Oberkotzau – Leutendorf 0:2

Waldstein – Regnitzlosau 0:2

Mitterteich – Oberkotzau 0:0

Leutendorf – Regnitzlosau 2:1

Oberkotzau – Waldstein 2:0

Mitterteich – Leutendorf 2:1

Regnitzlosau – Oberkotzau 1:1

Waldstein – Mitterteich 1:0

1. SV Leutendorf 4 6:4 7

2. SG Regnitzlosau 4 5:3 7

3. SpVgg Oberkotzau 4 3:3 5

4. 1. FC Waldstein 4 2:5 4

5. SV Mitterteich 4 2:3 4

Halbfinale

Bayern Hof – Regnitzlosau n.S. 5:4

Wiesla Hof – Leutendorf n.S. 3:1

Spiel um Platz 5

Tauperlitz – Oberkotzau 1:2

Spiel um Platz 3

Regnitzlosau – Leutendorf 6:0

Finale

Bayern Hof – Wiesla Hof 1:0

Die SpVgg Bayern Hof, der FC Wiesla Hof und die SG Regnitzlosau haben sich für die Bezirksmeisterschaft am 20. Januar in Kronach qualifiziert.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.