20.04.2019 - 13:11 Uhr
TirschenreuthSport

FC Tirschenreuth will nachlegen

Der Bezirksligist empfängt am Samstag Bavaria Waischenfeld und gastiert am Montag beim SSV Kasendorf.

Der FC Tirschenreuth (links Emre Taskiran in der Partie gegen Kulmbach) will nach dem 4:0-Sieg beim FSV Bayreuth nachlegen. Am Ostersamstag gastiert Bavaria Waischenfeld, am Ostermontag reisen die Kreisstädter zum SSV Kasendorf.
von Autor AXSProfil

Gekämpft, Charakter gezeigt und am Ende drei ganz wichtige Punkte geholt - so lässt sich der vergangene Spieltag für den FC Tirschenreuth zusammenfassen. Beim Schlusslicht FSV Bayreuth gab es einen 4:0-Erfolg, der wieder Anlass zur Hoffnung gibt. Am Osterwochenende stehen zwei Partien an. Gegen Waischenfeld und in Kasendorf möchte Coach Udo Schnurrer will mit seinem Team weiter Boden gutmachen im Abstiegskampf.

Mit dem Ergebnis war Schnurrer natürlich zufrieden am Ende, denn er weiß genau: "Das Team hat einfach noch nicht die spielerische Qualität, um einen Gegner zu beherrschen." Aber durch den Erfolg hat man immerhin noch die Chance auf den direkten Klassenerhalt. Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg.

Die nächsten Schritte kann der FC am Osterwochenende machen. Am Samstag (Anstoß 16 Uhr) kommt Bavaria Waischenfeld in den Sportpark, und der Trainer fordert einen Sieg. Am Montag (15 Uhr) geht es zum SSV Kasendorf. Von dort will man mindestens einen Zähler mit nach Hause nehmen. "Beide Teams sind sehr kampfstark und werden uns alles abverlangen", mahnt Schnurrer im Vorfeld des Doppelspieltags. "Aber der Sieg in Bayreuth sollte neue Kraft freigesetzt haben", hofft er auf einen Motivationsschub.

Personell bleibt die Lage weiter angespannt, aber der Trainer hat auch hier eine klare Ansicht: "Wir werden nicht jammern. Die Akteure, die wir zur Verfügung haben, müssen an ihre Leistungsgrenze gehen." Am Samstag fehlt Stammtorhüter Tobias Siegert, für ihn rückt Alexander Schirmer zwischen die Pfosten. Wieder mitwirken kann auch Andreas Zeus.

FC Tirschenreuth: Schirmer, Gradl, Bauer, Zeus, Özdemir, Schön, Popp, Taskiran, Hofweller, Sammüller, Fantaye, Wimmer, Trißl, Schornbaum, Schnurrer

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.