16.11.2018 - 19:12 Uhr
TirschenreuthSport

Hiobsbotschaft für FC Tirschenreuth

Stürmer Daniel Lauterbach fällt mit Verdacht auf Kreuzbandriss aus. Am Sonntag empfangen die Kreisstädter in der Bezirksliga Oberfranken Ost die SpVgg Oberkotzau.

Bittere Pille für den FC Tirschenreuth: Torjäger Daniel Lauterbach fällt mit Verdacht auf Kreuzbandriss aus. Am Sonntag empfangen die Kreisstädter die SpVgg Oberkotzau.
von Autor AXSProfil

(axs) Am vergangenen Wochenende musste der FC Tirschenreuth tatenlos zusehen, wie die Konkurrenz in der Bezirksliga Oberfranken Ost um Punkte kämpfte. Nach dem Ausfall der Partie bei Spitzenreiter Kickers Selb, geht es nun am Sonntag (Anstoß 14 Uhr) im heimischen Sportpark gegen die SpVgg Oberkotzau. Nach der Niederlage in der Hinrunde brennt Trainer Udo Schnurrer auf Revanche. Doch es gibt eine personelle Hiobsbotschaft.

Sonntag gegen Oberkotzau

"Immerhin konnten sich die Jungs ein wenig erholen", nimmt Schnurrer die Absage vonseiten der Kickers mit etwas Humor. Am Sonntag aber wird es wieder ernst, denn es steht das letzte Heimspiel vor der Winterpause an. Das Hinspiel in Oberkotzau verlor der FC mit 1:3, doch der FC-Coach weiß diese Leistung einzuordnen: "Oberkotzau war schon damals keineswegs überragend. Jetzt wollen wir die drei Punkte auf jeden Fall zu Hause behalten." Trotz der 1:2-Niederlage gegen Münchberg im letzten Spiel vor der Absage sieht Schnurrer sein Team auf einem guten Weg. "Wir haben uns verbessert, diesen Trend wollen wir fortführen." Wenn das gelingt, sei ein Heimsieg gegen Oberkotzau realistisch.

Allerdings gibt es eine schlechte Nachricht: Torjäger und Leistungsträger Daniel Lauterbach wird für längere Zeit fehlen. "Daniel fällt mit Verdacht auf Kreuzbandriss definitiv aus", bestätigt Schnurrer. Dieser Verlust wiegt schwer, noch vor wenigen Wochen hatte der Youngster beim Sieg in Thiersheim mit einem Viererpack auf sich aufmerksam gemacht. "Wir müssen gemeinsam versuchen, diese Lücke zu schließen", appelliert der Trainer an den Zusammenhalt des Teams. Auch sonst ist die Personallage weiter angespannt. Aufgrund einiger personeller Fragezeichen wird der Kader kurzfristig nominiert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.