10.10.2021 - 22:32 Uhr
TirschenreuthSport

Keine Punkte für Poppenreuth und Tirschenreuth

Ohne Punkte blieben die beiden Vertreter des Teilkreises Tirschenreuth in der Bezirksliga Oberfranken Ost. Sowohl der SV Poppenreuth als auch der FC Tirschenreuth unterlagen.

Der Tirschenreuther Julian Zant (rechts) versucht, mit einem Tackling gegen Nino Müller (Kasendorf) den Ball zu erobern.

SpVgg Selbitz – SV Poppenreuth 5:2 (2:0)

Poppenreuth musste kurzfristig ohne Torwart auskommen, da Stammtorhüter Dominik Bejdak aus unerklärlichen Gründen nicht zum Spiel kam. So musste Feldspieler Denis Schwezow zwischen die Pfosten, der aber seine Sache ordentlich erledigte.

Die erste große Möglichkeit hatte der SV Poppenreuth, den 20-m-Schuss von Manak fischte Torwart Schall mit einer Glanzparade aus dem Eck. Die Heimelf machte Druck und war vor allem bei Ecken und Freistößen gefährlich. So fielen die ersten beiden Treffer durch Pätz und Findeiß jeweils nach einer Ecke, als der Gast nicht entscheidend klären konnte. Auf der anderen Seite verhinderte Schall mit einer Fußabwehr den Anschlusstreffer durch Bevenda. In der Folge verzeichnete Selbitz zwei Pfostentreffer, für Poppenreuth verzogen Klapuch und Macek knapp.

Nach dem Seitenwechsel schwächte sich der Gast durch eine unnötige Rote Karte. Aber selbst in Unterzahl wurde weiter nach vorne gespielt und der Lohn war der Anschlusstreffer durch einen Foulelfmeter. In dieser guten Phase der Gäste erhöhte Selbitz mit zwei Kontern auf 4:1. Poppenreuth verkürzte zwar nochmals, aber durch einen weiteren Konter stand es am Ende 5:2.

Tore: 1:0 (7.) Christian Pätz, 2:0 (19.) Marcel Findeiß, 2:1 (58./Foulelfmeter) Jan Stanek, 3:1 (69) Pascal Vuckov, 4:1 (71.) Loris Vogel, 4:2 (79.) Ladislav Mestl, 5:2 (85.) Pascal Vuckov – SR: Elia Schneider (TSV Küps) – Zuschauer: 100 – Rot: (54.) Martin Macek (SVP)

FC Tirschenreuth – SSV Kasendorf 0:4 (0:2)

Die Ausgangslage war klar, der FC war ohne Sieg und der Gast im gesicherten Mittelfeld der Bezirksliga-Tabelle. Dementsprechend klar verteilt waren die Rollen. Doch zu Beginn sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel im Sportpark. Die Tirschenreuther versuchten über ihre schnellen Offensiven zum Erfolg zu kommen, die Kasendorfer waren um Spielkontrolle bemüht. Die Führung für die Gäste erzielte Friedrich nach 35 Minuten. Ein Stellungsfehler in der FC-Abwehr war vorausgegangen. Knackpunkt der Partie war die Gelb-Rote Karte für de Souza kurz vor der Halbzeit. Den folgenden Freistoß versenkte Böhmer. In der zweiten Hälfte war den Hausherren die Unterzahl anzumerken. Die Gäste hatten das Spiel im Griff und drängten auf weitere Treffer, diese erzielten Böhmer und Müller. Beim FC versuchte der schnelle Schön über seine Seite für Gefahr zu sorgen, doch zu echten Chancen kam der FC nicht. Am Ende hätte das Ergebnis höher ausfallen können, doch die Kasendorfer nutzen ihre Chancen nicht konsequent.

Tore: 0:1 (35.) Jonas Friedrich, 0:2 (45.) Florian Böhmer, 0:3 (57.) Florian Böhmer, 0:4 (61.) Nino Müller – SR: Tobias Fuhrmann (FC Pressig) – Zuschauer: 75 – Gelb-Rot: (45.+2) Djogo de Souza (FC)

SpVgg SV Weiden inoffizieller Herbstmeister

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.