10.10.2021 - 17:28 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SpVgg SV überzeugt kämpferisch und siegt erneut

Die Hinrundenmeisterschaft tütete die SpVgg SV Weiden am 15. Spieltag ein. Dabei stand mehr Kampf als Glanz im Vordergrund.

Nico Argauer kehrte, nachdem er zuletzt gefehlt hatte, wieder in den SpVgg-SV-Kader zurück. Sein Einsatz zahlte sich aus. Der Stürmer holt ein Bogen einen Elfmeter heraus, der zum zwischenzeitlichen 2:0 führte.
von Sebastian SchellProfil

Die SpVgg SV Weiden steuert weiter auf Siegeskurs. Im Gastspiel beim TSV Bogen feierte der Tabellenführer der Landesliga Mitte den 14. Sieg im 15. Saisonspiel und steht damit als inoffizieller Herbstmeister vorzeitig fest. Tore von Mathias Heinl und Josef Rodler sorgten für den 2:1-Erfolg beim Tabellensiebten.

„Es war die erwartet harte und bis zum Schluss umkämpfte Partie. Wichtig war, dass wir uns in der zweiten Hälfte gesteigert und gut dagegengehalten haben“ resümierte Andreas Scheler. Der Trainer der Wasserwerkelf beorderte Nico Argauer zurück in die Startelf, der den angeschlagenen Nikola Vasilic ersetzte. Im Tor begann wieder Michael Heisig, der früh im Spiel geforderte wurde und nach 180 Sekunden mit einer Glanzparade einen heimischen Torerfolg verhinderte.

Im weiteren Verlauf egalisierten sich beide Teams und agierten kompakt in der Defensive und giftig in der Zweikampfführung. Erstmals auf die Anzeigetafel kam dann die SpVgg SV in Form von Mathias Heinl. Eine gute Vorarbeit von Josef Rodler verwertete Heinl zum 0:1 (27.). Bogen hatte jetzt mehr vom Spiel und war gerade vor der Pause nah am Ausgleichstreffer.

Nach dem Pausentee agierte der Spitzenreiter mutiger und erarbeitete sich endliche die gewohnte Dominanz. Argauer wurde nach knapp einer Stunde im Strafraum unsanft niedergelegt – Elfmeter. Rodler verwandelte sicher zum 0:2 (59.). Der heimische TSV stemmte sich aber weiter gegen die drohende zweite Heimniederlage der Spielzeit und kam durch Gegenfurtner nochmals heran (73.). Die 250 Zuschauer sahen eine spannende Schlussphase, in der Bogen alles nach vorne warf und die SpVgg SV den Vorsprung verteidigte. Kleinere Gelegenheiten brachten auf beiden Seiten nichts mehr ein, weswegen es beim knappen Weidener Auswärtssieg blieb.

„Ein enorm wichtiger Sieg. Wir bleiben weiter in der Spur und wollen die Serie so lange es geht ausbauen. Man hat aber gesehen, dass wir immer 90 Minuten konzentriert bleiben und arbeiten müssen", sagte Scheler. Die nächste Aufgabe für die Weidener steht dabei am Freitag im Heimspiel gegen den SC Ettmannsdorf an.

TSV Bogen: Krbecek, Kenneder, Käufl, Gruber, Gegenfurtner, Sidibe, Gayring, Sabadus, Warminski, Kraskov, Fuchs

SpVgg SV Weiden: Heisig – Kopp, Nocerino, Helleder, Zeitler, Graf, Heinl, Lang, Graf, Rodler (69. Werner), Argauer

Tore: 0:1 (28.) Mathias Heinl, 0:2 (59./Foulelfmeter) Josef Rodler, 1:2 (73.) Maximilian Gegenfurtner –SR: Felix Grund (Haidlfing) – Zuschauer: 250 – Gelb-Rot: (90.) Marco Kenneder (Bogen)

SpVgg SV Weiden will die drei Punkte

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.