12.09.2021 - 22:07 Uhr
TirschenreuthSport

Das knappste Ergebnis in der Kreisliga: TSV Konnersreuth gewinnt Spitzenspiel

Der TSV Konnersreuth (2./22) hat in der Kreisliga die SpVgg Selb 13 (3./19) mit 1:0 besiegt und führt mit der SG Schwarzenbach/Förbau (1./22) die Tabelle an. Lange Gesichter gab es beim ATSV Tirschenreuth und dem SV Mitterteich II.

Die Konnersreuther Oliver Schicker (Zweiter von links)) und Henrik Lang (rechts) im Zweikampf mit dem Selber Julian Künzel (links). Der TSV siegte mit 1:0.
von Helmut KapplProfil

SV Mitterteich II - VfB Arzberg 1:3 (1:0)

Völlig unnötig kassierten die Gastgeber ihre erste Heimniederlage, bleiben damit weiterhin sieglos und stecken dick drin im Abstiegskampf. Dabei hatte man im ersten Abschnitt scheinbar alles im Griff und führte im Duell zwei stark ersatzgeschwächter Mannschaften zur Halbzeit nicht unverdient durch einen nicht unhaltbaren Freistoßtreffer von Florian Trottmann. Schlafmützig jedoch kamen die Hausherren aus der Kabine und kassierten prompt durch einen berechtigten Foulelfmeter den Ausgleich. Von diesem Schock erholte sich die Mannschaft nicht mehr und gab die Partie zunehmend aus der Hand. Eine verunglückte Flanke von Jonas Häcker und ein Kopfball des sträflich ungedeckten Marc Sommer drehten die Partie zu Gunsten der Gäste. Negativer Höhepunkt war der Platzverweis von Michael Kaiser, der sich nach einem brutalen Foul von Jonas Zeidler zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und dafür die Rote Karte sah.

Tore: 1:0 (20.) Florian Trottmann, 1:1 (48./Foulelfmeter) Korbinian Lang, 1:2 (62.) Jonas Häcker, 1:3 (78.) Marc Sommer - SR: Hüseyin Eren (SpVgg Bayern Hof) - Zuschauer: 60 - Rot: (84.) Michael Kaiser (Mitterteich) Tätlichkeit

TSV Waldershof - ASV Wunsiedel 4:1 (3:1)

Gegen die Kreisstädter konnte die Heimelf immer wieder über den agilen Philipp Bertsch sehenswerte Angriffe starten. So bereitete er das Führungstor vor und erzielte selbst das 2:0. Nach dem Anschlusstrefffer war erneut Philipp Bertsch Ausgangspunkt zum 3:1-Halbzeitstand durch Dominik Dotzauer. Im zweiten Abschnitt ließ der Druck der Hausherren nach, aber sie kontrollierten weiterhin das Geschehen. Christian Heinrich stellte mit dem Kopf nach einem Abpraller den Endstand her. Der lang ersehnte Heimsieg war absolut verdient.

Tore: 1:0 (24.) Dominik Dotzauer, 2:0 (27.) Philipp Bertsch, 2:1 (38.) Theo Falck, 3:1 (45.) Dominik Dotzauer, 4:1 (55.) Christian Heinrich - SR: Harald Lippert (ATS Hof West) - Zuschauer: 140

ATSV Tirschenreuth - TuS Erkersreuth 1:3 (0:1)

Die Gäste besaßen im ersten Abschnitt zwar mehr Ballbesitz, von den Torchancen her gesehen war die Partie ausgeglichen. Eine herrliche Kombination schloss Josef Fric zur Pausenführung ab. Nach einer Unachtsamkeit lief Osunhon Jenkins alleine auf das heimische Tor zu und erzielte den zweiten Treffer für die Oberfranken. Die Hausherren gaben nicht auf und verkürzten durch Dominik Schnabl auf 1:2. Danach riskierten sie alles und liefen in der Schlussphase in einen Konter.

Tore: 0:1 (25.) Josef Fric, 0:2 (57.) Osunhon Jenkins, 1:2 (76.) Dominik Schnabl, 1:3 (81.) Petr Bastl - SR: Sebastian Völkl - Zuschauer: 93

SF Kondrau - SpVgg Weißenstadt 0:1 (0:1)

Die Gäste waren von Beginn das aktivere Team, die Hausherren benötigten einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Den alles entscheidenden Treffer erzielte Alexander Stäudel noch vor dem Wechsel. Nach der Pause gewannen die Gastgeber die Kontrolle über das Spiel, die besseren Chancen jedoch vergaben die Oberfranken. SF-Keeper Gold hielt sein Team mit Glanzparaden im Spiel. Ein Lattentreffer und eine Großchance aus fünf Metern durch Tobias Marti hätten wenigstens zu einem Punktgewinn gereicht. Jedoch fehlte im Abschluss wie schon in den vergangenen Partien das nötige Glück. Der Sieg für den Aufsteiger ist unterm Strich nicht unverdient.

Tor: 0:1 (28.) Alexander Stäudel - SR: Thomas Fuchsstadt (FFC Hof) - Zuschauer: 120

SpVgg Wiesau - TSV Thiersheim 0:4 (0:3)

Mit der dritten Niederlage in Folge verpuffte die Anfangseuphorie zu Saisonbeginn endgültig. Gegen überlegene Gäste besaß die Heimelf über 90 Minuten nur eine nennenswerte Torchance. Thiersheim übernahm von Beginn die Initiative und kam schon nach 20 Minuten zum Führungstreffer. Noch vor dem Wechsel stellten sie mit zwei weiteren Toren die Weichen auf Sieg. Im Gefühl des sicheren Vorsprungs ließen es die Oberfranken etwas ruhiger angehen, so dass die Partie etwas ausgeglichener verlief. Torchancen für die Hausherren jedoch sprangen bis auf eine nicht heraus. Mit dem Schlusspfiff erzielten die Gäste den verdienten Endstand.

Tore: 0:1 (20.) Pavel Micuda, 0:2 (32.) Sebastian Pollak, 0:3 (39.) Pavel Micuda, 0:4 (90.) Manuel Willumeit - SR: Martin Kannheiser (Wiesla Hof) - Zuschauer: 60

TSV Konnersreuth - SpVgg Selb 13 1:0 (1:0)

Von Beginn entwickelte sich eine flotte Begegnung. Bereits nach elf Minuten setzte sich Wolfgang Pötzl auf der Außenbahn durch, legte quer und Stefan Bauer schob zur frühen Führung ein. Bis zum Seitenwechsel blieb die Partie ausgeglichen, einziger Höhepunkt war noch ein Lattenknaller von Gästeangreifer Waldemar Schneider. Nach der Pause erhöhten die Oberfranken den Druck. TSV-Keeper Fabian Scharnagl rettete gegen Waldemar Schneider mit einer Glanzparade. Danach konnten sich die überlegenen Gäste keine Möglichkeiten mehr erarbeiten, so dass die Heimelf den knappen Sieg über die Zeit rettete.

Tor: 1:0 (11.) Stefan Bauer - SR: Hüseyin Eren (SpVgg Bayern Hof) - Zuschauer: 230

VFC Kirchenlamitz - SG Schwarzenbach/Förbau 1:3 (1:0)

Tore: 1:0 (11.) Christoper Jena, 1:1/1:2/1:3 (65./81./89.) Yamen Bablli - SR: Clara Thümling (SV Froschbachtal) - Zuschauer: 70

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.