22.03.2019 - 18:25 Uhr
TirschenreuthSport

Auf Kreisebene rollt wieder der Ball

In der Kreisliga und Kreisklasse stehen am Wochenende drei Nachholspiele auf dem Programm. Der SC Mähring und der TSV Bärnau genießen Heimrecht.

von Helmut KapplProfil

Im Fußballkreis Hof/Wunsiedel/Tirschenreuth rollt nach der langen Winterpause wieder der Ball. Bevor es nächste Woche mit einem kompletten Programm in die Restrunde geht, stehen drei Nachholspiele an - eins in der Kreisliga Süd und zwei in der Kreisklasse Stiftland.

Kreisliga Süd

FC Schwarzenbach/S. - SV Mitterteich II Samstag 15.00 Uhr

(chap) Zur Erinnerung: Mit 3:0 führten die Hausherren am 23. September 2018, als die Partie in der 80. Minute wegen eines Unwetters abgebrochen wurde. "Wenn es uns gelingt, an die damals gezeigte Leistung anzuknüpfen, bleiben die Punkte in Schwarzenbach", ist sich SC-Trainer Santiago da Silva sicher. Trotz einer holprigen Vorbereitung ist der Coach zuversichtlich, zumal nur Pascal Fuchs fehlt. Alles andere als ideal verlief auch für die Gäste die Vorbereitung. Aus unterschiedlichen Gründen stand nur ein Bruchteil des Kaders zur Verfügung. "Wir wissen nicht, wo wir leistungsmäßig stehen", sieht SVM-Boss Roland Eckert der Partie sorgenvoll entgegen. Da mit Unterstützung aus dem Landesliga-Kader nicht zu rechnen ist, wären die Gäste mit einer Punkteteilung mehr als einverstanden. Das Aufgebot entscheidet sich kurzfristig.

Kreisklasse Stiftland

SC Mähring - SV Pechbrunn Sonntag 13.00 Uhr

(chap) Auf eine ordentliche Vorbereitung blickt SC-Trainer Patrik Hort zurück. "Mit der richtigen Einstellung haben wir eine gute Chance, dass die Punkte hier bleiben." Kleine Sorgen bereitet ihm nur die körperbetonte Gangart der vom Abstieg bedrohten Gäste. "Damit tun wir uns normalerweise recht schwer." Verlassen hat den Verein im Winter Torjäger Lukas Kliment, Lukas Prazak soll ihn ersetzen. Ansonsten ist der Kader komplett. SV-Coach Maxi Kraus ist sich der Tabellensituation bewusst, gibt aber längst noch nicht auf. Wenigstens einen Zähler will er von der Grenze mitnehmen. Zuversichtlich stimmt ihn, dass sein Team in der Vorbereitung gut gearbeitet hat. Das Personal entscheidet sich kurzfristig.

TSV Bärnau - SV Schönhaid Sonntag 15.00 Uhr

(chap) "Wenn es die Platzverhältnisse erlauben, versuchen wir Revanche für die knappe 0:1-Vorrundenniederlage zu nehmen", sagt TSV-Spielleiter Markus Fichtner. "Das wird nicht einfach, spielt doch der Aufsteiger eine starke Saison. Aber die Mannschaft ist motiviert, was man am regen Trainingsbesuch sehen konnte." Bei den Testspielen auf Kunstrasen waren vielversprechende Ansätze zu sehen, aber das sollte kein Maßstab sein. Daniel Karmazin hat den Verein in der Winterpause verlassen, ansonsten ist der Kader komplett. Mit dem Trainerduo Ludwig Rößler und Jürgen Fürst gehen die Gäste in die Restsaison. Vorgänger Karl Rößler hat eine intakte Truppe hinterlassen. Beim Aufsteiger ist man überzeugt, dass das neue Trainergespann die Runde erfolgreich weiterführt. "Ohne Druck bin ich zuversichtlich, dass wir in Bärnau nicht leer ausgehen", sagt SV-Spielleiter Peter Fröhlich. Es stehen alle Akteure zur Verfügung.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.