21.07.2021 - 16:28 Uhr
TirschenreuthSport

Spielerwechsel der beiden Oberpfälzer Vereine in der Bezirksliga Oberfranken Ost

Mit Nico Stark und Rückkehrer Justin Wagner hat der FC Tirschenreuth im Sturm an Qualität gewonnen. Vor dem Saisonstart geben die Kreisstädter als Ziel den Klassenerhalt an. Der SV Poppenreuth will vorne mitspielen.

Nico Stark, hier noch im Trikot des SV Mitterteich, stürmt jetzt für den FC Tirschenreuth.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Am Wochenende fällt der Startschuss in der Bezirksliga Oberfranken Ost. Der FC Tirschenreuth, der sich unter anderem mit den Angreifern Nico Stark und Rückkehrer Justin Wagner (beide vom Landesligisten SV Mitterteich) verstärkt hat, startet am Samstag mit dem Heimspiel gegen Aufsteiger FC Lorenzreuth. Spielleiter Thomas Schramm hält die Mannschaft von Trainer Markus Tusek für gut gerüstet: "Die Vorbereitung ist gut gelaufen." Besonders freut sich Schramm darüber, dass das Team das Leistungsniveau bis zum Schluss halten kann. "Während der Gegner oft abbaut, können wir das Level bis zur 90. Minute halten." Der SV Poppenreuth, der jeweils zwei Zu- und Abgänge meldet, steigt am Sonntag mit der Partie bei Bavaria Waischenfeld in den Punktspielbetrieb ein. Hier die personellen Veränderungen der beiden Mannschaften aus der Oberpfalz.

  • FC Tirschenreuth

Zugänge: Nico Stark, Justin Wagner (beide SV Mitterteich), Elias Bader (SpVgg Wiesau), Jan Bracke, Max Fenzl, Kevin Kraus, Leonhard Punzmann, Alexander Schober, Bastian Rother, Nico Rößler, Jakob Völkl (alle eigene Jugend) - Abgänge: Alexander Bauer (Karriereende), Benedikt Hecht (VfB Thanhausen), Alexander Wölfl (Raum Bayreuth) - Trainer: Markus Tusek (seit 2019) - Saisonziel: Klassenerhalt

  • SV Poppenreuth

Zugänge: Wolfgang Dotzauer (Sokolov), Pavel Manak (Slavia Karlsbad) - Abgänge: David Stipeck, Matej Koncal (beide zurück nach Tschechien) - Trainer: Vaclav Peroutka (wie bisher) - Saisonziel: vorderes Tabellendrittel

Die Spielerwechsel der sechs Stiftländer Vereine in der Kreisliga Süd

Tirschenreuth

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.