15.07.2019 - 10:15 Uhr
TirschenreuthSport

TSV Mistelbach zieht zurück

Paukenschlag in der Bezirksliga Oberfranken Ost: Wenige Tage vor Saisonstart am Freitag hat der letztjährige Tabellenvierte seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückgezogen. Damit steht der erste Absteiger bereits fest.

Beim TSV Mistelbach rollt in der Bezirksliga-Saison 2019/20 kein Ball.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Die Mitteilung des Bayerischen Fußballverbandes ist kurz und bündig: "Der TSV Mistelbach hat seine erste Mannschaft wegen Spielermangels vom Spielbetrieb in der Bezirksliga Ost abgemeldet. Der jeweilige Gegner bleibt spielfrei. Der TSV Mistelbach wird auf den letzten Tabellenplatz gesetzt und kann diese Mannschaft für die Saison 2020/2021 wieder zum Spielbetrieb in der untersten Spielklasse des Kreises melden", heißt es in einer Stellungnahme am Montagmorgen. Der Rückzug des Vereins aus dem Kreis Bayreuth/Bamberg betrifft unmittelbar den SV Poppenreuth, der am ersten Spieltag am kommenden Wochenende gegen Mistelbach hätte antreten müssen und sich so über eine weitere Woche Vorbereitungszeit freuen darf. Nicht ganz unwichtig könnte die Entscheidung, dass Mistelbach als erster Absteiger noch vor Saisonbeginn feststeht, auch für den FC Tirschenreuth sein. Die Truppe von Neu-Trainer Markus Tusek hatte einen gewaltigen personellen Aderlass zu verkraften und muss im Kampf um den Klassenerhalt somit "nur" noch zwei weitere Teams hinter sich lassen, um zumindest die Relegation zu erreichen. Drei Mannschaften steigen direkt ab, der Viertletzte geht in die Ausscheidungsspiele mit den Vizemeistern der Kreisligen.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.