28.04.2019 - 23:59 Uhr
TirschenreuthSport

Wichtiger Dreier für FC Tirschenreuth

Ein Platzverweis, sieben Tore und jede Menge Emotionen: Das Spiel des FC Tirschenreuth in Katschenreuth bot alles, was man sich als Fan wünscht. Am Ende gewann der FC mit 4:3 und hat damit wieder Hoffnung auf den direkten Klassenerhalt.

Torwart Tobias Siegert, der hier per Faustabwehr klärt, bot beim 4:3-Erfolg des FC Tirschenreuth in Katschenreuth eine starke Leistung.
von Autor AXSProfil

Die Ausgangslage für den FC beim quasi gesicherten VfR Katschenreuth war klar: Man musste punkten, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Und der FC begann diszipliniert und konzentriert. Gerade als die Hausherren das Zepter übernehmen wollten, schockte Anthony Hofweller die Oberfranken mit einem sehenswerten Distanzschuss. Das 1:0 für die Schwarz-Gelben war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte FC-Kapitän Bastian Popp auf 2:0, nachdem die Katschenreuther einen hohen Ball nicht ordentlich klären konnten. Als der agile Hofweller nach einem Solo zum 3:0 einschob, schien die Partie gelaufen zu sein. Allerdings verfielen die Oberpfälzer anschließend in Lethargie und agierten phasenweise kopf- und planlos. Der erste Gegentreffer war die logische Konsequenz. Wiederum gelang Hofweller dann aber ein Treffer und der alte Abstand war wieder hergestellt. Dann allerdings wurde es wild: Katschenreuth erzielte das 2:4 und durch einen Elfmeter gelang den Oberfranken sogar das 3:4. In einer hektischen Schlussphase zitterte sich der FC dann zum wichtigen Dreier.

Bedanken konnte man sich maßgeblich bei Keeper Tobias Siegert, der eine tolle Parte spielte und besonders bei den zahlreichen hohen Bällen stets zur Stelle war. Den unschönen Schlusspunkt setzte FC-Verteidiger Fabian Büttner, der nach einem harten Einsteigen die Rote Karte sah.

VfR Katschenreuth: Neidhart, Kirsch, Stübinger (90.+2 Weber), Schubert (67. Schwarz), Beszczynksi, Michel, Wagner, Kolb, Weigel (80. Amon), Weggel, Wetterman

FC Tirschenreuth: Siegert, Kahrig, Trißl, Bauer, Gradl, Taskiran (80. Zeus), Büttner, Wimmer (63. Özdemir), Popp, Sammüller, Hofweller (84. Gebru Fantaye)

Tore: 0:1 (37.) Anthony Hofweller, 0:2 (48.) Bastian Popp, 0:3 (51.) Anthony Hofweller, 1:3 (54.) Stefan Wetterman, 1:4 (69.) Anthony Hofweller, 2:4 (71.) Stefan Wetterman, 3:4 (74./Elfmeter) Hannes Michel - SR: Tobias Mildenberger (SC Maroldsweisach) - Zuschauer: 120 - Rot: (90.) Fabian Büttner (Tirschenreuth)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.