02.08.2019 - 11:56 Uhr
Traßlberg bei PoppenrichtSport

Einführung der tatsächlichen Spielzeit sinnvoll

Im zweiten Jahr führt Oliver Ruschitzka-Stigler beim SVL Traßlberg das Kommando. Der Trainer ist kein Freund von Regeländerungen im Fußball. Bis auf eine.

Traßlbergs Trainer Oliver Ruschitzka-Stigler.
von Wolfgang LorenzProfil

Quasi mit seiner Einschulung begann er das Fußballspielen beim SC Germania Amberg, wechselte als Schülerspieler zum 1. FC Amberg und spielte dort In der B- und A- Junioren-Bayernliga sowie ein Jahr in der Bayernliga der Herren. Nach einem Jahr beim FC Rieden in der Bezirksoberliga wechselte der Fußballer zum FC Linde Schwandorf, dort spielte er unter anderem fünf Jahre Landesliga, bevor er fünf Jahre bei der DJK Ammerthal (Bezirksoberliga) spielte und dort 2008 seine Karriere beendete. Stationen als Spielertrainer waren unter anderem die SF Ursulapoppenricht, die DJK Ammerthal II und der FC Rieden. Die Veränderungen im Fußball sieht der B-Lizenz-Inhaber unter einem großen positiven Aspekt. Gerade im Jugendbereich werde viel mehr Wert auf Qualität, die Ausbildung der Trainer oder auch die sehr gute Arbeit in den Stützpunkten gelegt: "Das alles ist für mich auch das A & O, um den Fußball regional attraktiv am Leben zu erhalten", so der Coach. "Dennoch wird sich in den nächsten Jahren Vieles verändern, es wird mehr Spielgemeinschaften auch im Herrenfußball geben. Weniger Mannschaften werden auch zu Veränderungen bei den Ligen führen", überlegt Oliver Ruschitzka- Stigler. Eines findet er fragwürdig: "Ich bin kein Freund von Regeländerungen, und man sollte den Fußball so lassen, wie er ist. Wenn überhaupt eine Regeländerung, dann wäre die Einführung der tatsächlichen Spielzeit sinnvoll." Der aktuelle Inhaber der B-Lizenz möchte bei den Zielen seinen jetzigen Verein, den SVL Traßlberg mit seinem Wissen, Können und Erfahrung in seiner Entwicklung unterstützen. Wir wollen und werden unsere elf Neuzugänge integrieren und weiter entwickeln und einen Weg einschlagen, um den SVL Traßlberg mittelfristig dorthin zu bringen, wo er schon war." Diese Saison erstmal einen einstelligen Tabellenplatz. Am Samstag, 3. August, geht die Fahrt zur Reserve des SV Raigering.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.