„Tore zum richtigen Zeitpunkt“: SVL Traßlberg besiegt den TSV Kümmersbruck

Traßlberg bei Poppenricht
01.08.2022 - 13:07 Uhr
Alexander Pröll (links) bejubelt seinen Treffer zum 2:0 für Traßlberg. Kümmersbrucks Torhüter Tobias Käßner schaut dem Ball hinterher.

Zwei Spiele, zwei Siege – der SVL Traßlberg gehört zu den vier Mannschaften, die in der Fußball-Kreisklasse Süd mit sechs Punkten in die Saison gestartet sind. "Das ist mehr als wir erhofft haben", sagt Trainer Alexander Heldrich, "aber die sechs Punkte nehmen wir natürlich dankbar mit." Besonders vor den schweren Derby-Wochen gegen den SV Michaelpoppenricht am kommenden Freitag und eine Woche später gegen den TuS Rosenberg. Der 3:2-Heimsieg gegen den TSV Kümmersbruck sei glücklich gewesen, so der neue SVL-Coach, letztlich habe seine Mannschaft "die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht" und den knappen Vorsprung am Ende "mit Glück und Geschick über die Zeit gebracht". Bereits in der 4. Minute erzielte Tizian Trettenbach die Traßlberger Führung, die Alexander Pröll (im Bild links) auf 2:0 ausbaute (20.). Nach einem vermeidbaren Elfmeter, den Roman Leifriedt verwandelte, habe seine Mannschaft etwas den Faden verloren, so Heldrich. Umso beruhigender war dann der Treffer von Fabian Heilmeier zum 3:1 (65.). Denn nach dem erneuten Anschlusstreffer von Roman Leifriedt (80.) mussten die Traßlberger um den Sieg gegen einen starken Aufsteiger bangen. "Der TSV ist eine unangenehm zu bespielende Mannschaft. Ich glaube nicht, dass sie etwas mit dem Abstieg zu tun haben werden", sagt Heldrich.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.