28.07.2019 - 15:33 Uhr
Utzenhofen bei KastlSport

Traumgegner für DJK Utzenhofen im Pokal

Die DJK Utzenhofen hatte sich für die Hauptrunde im Toto-Pokal einen Drittligisten gewünscht. Und sie bekommt einen Drittligisten.

Matthias Rascher (Dritter von links) und Christoph Vögerl (Vierter von links) von der DJK Utzenhofen bei der Pokalauslosung in Bad Wiessee mit Vertretern von Lotto Bayern und des Bayerischen Fußball-Verbandes.
von Autor AUNProfil

Die Utzenhofener Vertreter um Spielertrainer Matthias Rascher hatten bei der Auslosung in der Spielbank Bad Wiessee allen Grund zur Freude: Am Mittwoch, 7. August (18.30 Uhr), gastiert die SpVgg Unterhaching im Landkreis Amberg-Sulzbach.

Erstmals hatten die 22 Kreissieger die Möglichkeit, den für sie attraktivsten Kontrahenten aus ganz Bayern auszusuchen und konnten aus dem Topf der Drittligisten sowie Regional-, Bayern- und Landesligisten wählen. Die DJK Utzenhofen wurde als vierte Mannschaft gezogen - und hatte Glück, dass die SpVgg Unterhaching noch im Topf war.

"Damit geht unser Traum vom Heimspiel gegen einen Drittligisten in Erfüllung. Das ist eine Riesensache", sagte Matthias Rascher. "So oft hat man ja nicht die Gelegenheit, gegen einen Drittligisten zu spielen", so der DJK-Trainer. Am 1. Mai hatte die DJK Utzenhofen das Kreispokalfinale gegen den SV Köfering mit 2:0 gewonnen und sich damit für die Hauptrunde im BFV-Pokal qualifiziert. "Unser angestrebtes Ziel, wenn auch nicht immer damit gerechnet wurde, so weit zu kommen", gesteht Rascher. Viel weiter wird es wohl auch nicht gehen, glaubt der Spielertrainer: "Wir machen uns keine großen Hoffnungen, weiterzukommen." Bereits am Wochenende trafen sich die Verantwortlichen der DJK, um den Pokal-Kracher zu planen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.