01.08.2019 - 11:00 Uhr
VilseckSport

FV Vilseck: Der Blick geht nach vorne

Zwei Spiele, zwei knappe Niederlagen - und trotzdem gute Kritiken von den Gegnern. Recht unglücklich ist der FV Vilseck in die neue Bezirksliga-Saison gestartet. Dennoch ist der Aufsteiger guter Hoffnung, dass sich das Blatt wenden wird.

Mit einer 2:3-Derbyniederlage gegen den SV Raigering startete der FV Vilseck – im Bild Frederic Pröls (Mitte am Ball) – in die Saison, es folgte ein 1:2 gegen den 1. FC Schwarzenfeld. Im zweiten Heimspiel geht es am Freitagabend nun gegen die SpVgg SV Weiden II.
von Autor MCProfil

Ob dies bereits im Neulingsduell am Freitag, 2. August, um 18.30 Uhr gegen die zweite Garnitur der SpVgg SV Weiden der Fall sein wird, werden die 90 Minuten zeigen. Aus Schwarzenfeld kehrte die Liermann-Elf ziemlich frustriert zurück, da die Vilsecker den Hausherren ebenbürtig und phasenweise sogar überlegen waren. Mit der Leistung des Schiedsrichters waren sie aber insgesamt nicht einverstanden, der mit zweifelhaften Entscheidungen seinen Teil zum Spielverlauf beitrug.

Man will aber nach Aussage des FV-Trainers Daniel Liermann nicht zurückblicken, sondern weiter nach vorne schauen und hier hat man nun einmal mit der SpVgg SV Weiden II einen Gegner vor Augen, der am vergangenen Wochenende die DJK Ensdorf besiegte und sich in Vilseck ebenfalls etwas ausrechnet.

Die vom ehemaligen Bayernliga-Spieler Michael Riester trainierte Mannschaft hat sich mit routinierten Spielern wie Geber, Hudec und Choussein Choussein nach dem Aufstieg entsprechend verstärkt und verfügt über eine gesunde Mischung aus Jung und Alt. Der Trainer selbst führt in diesem Team Regie. In Vilseck ist man dagegen im Moment personell schon etwas angeschlagen. Alexander Drexl ist nach der Roten Karte in Schwarzenfeld gesperrt. Ob Kevin Kammerl, Stefan Liermann, Max Kreuzer und Thomas Engelhardt (alle angeschlagen) eingesetzt werden können, ist mehr als fraglich. Für Trainer Daniel Liermann ist es daher nicht leicht, eine Truppe auf das Feld zu schicken, die den Weidenern Paroli bieten kann. Doch egal wer spielt, fit seien diese Jungs alle, gibt sich der Coach zuversichtlich und stärkt auch dadurch das Selbstvertrauen jedes Einzelnen.

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.