18.07.2019 - 14:30 Uhr
VilseckSport

Ein Hauch von Nostalgie beim Auftaktspiel des FV Vilseck

Nach zwei Jahren Abstinenz meldet sich der FV Vilseck in der Bezirksliga zurück. Zum ersten Spiel kommt der alte Kontrahent SV Raigering - und der ehemalige Trainer.

Ein Bild aus der Saison 2010/11: Damals spielten Daniel Liermann (links) und Martin Kratzer (Zweiter von rechts) gemeinsam für den FV Vilseck. Am Freitagabend stehen sie sich in der Partie des FV Vilseck und SV Raigering als Trainerkollegen gegenüber.
von Autor MCProfil

Beide Vereine bestimmten über viele Jahre mit das Geschehen in der Fußball-Bezirksliga Nord. Der SV Raigering dürfte auch in dieser Saison wieder ein gehöriges Wort bei der Vergabe der vorderen Plätze mitreden, während der FV Vilseck kleinere Brötchen backt und versucht, die Liga zu erhalten.

Es weckt schon einen Hauch von Nostalgie wenn am Freitag, 19. Juli, ab 19 Uhr an der Außenlinie zwei Trainer stehen, die beide schon beim FV Vilseck miteinander gespielt und die Mannschaft auch trainiert haben. Auf der einen Seite ist es Daniel Liermann, der vor zehn Jahren das Traineramt an Martin Kratzer übergeben hat, der dann wiederum sechs Jahre erfolgreich die Vilsecker trainierte und nun bei den Panduren auf der Kommandobrücke steht. Zudem wechselten mit Benedikt Herbrich und Dennis Weidner in der Sommerpause zwei Spieler nach Raigering, die in den vergangenen Jahren viel für den FV Vilseck geleistet haben und die man mit Wehmut ziehen lassen musste.

Da auch noch andere Spieler den FV verließen beziehungsweise ihre Karriere beendeten, beginnt nun die Phase zwei im Umbruch der Mannschaft. Lediglich fünf Spieler verfügen über Bezirksligaerfahrung, der Rest des Kaders spielte Kreisliga oder in den Junioren-Ligen. Von daher wäre es sehr wichtig, wenn man einigermaßen aus den Startlöchern käme.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.