25.11.2018 - 22:16 Uhr
VohenstraußSport

SpVgg Vohenstrauß patzt

Das Titelrennen in der Kreisliga Nord wird nach der Winterpause enorm spannend. Die SpVgg Vohenstrauß verliert das Nachholspiel gegen den FC Weiden-Ost mit 2:3.

Der FC Weiden-Ost gewann das Nachholspiel bei Kreisliga-Spitzenreiter SpVgg Vohenstrauß mit 3:2. Julian Weig (rechts), der hier den Luftkampf gegen Sven Krichenbauer gewinnt, erzielte den Siegtreffer.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Der Kampf um die Meisterschaft in der Kreisliga Nord verspricht im neuen Jahr Spannung. Tabellenführer SpVgg Vohenstrauß (37 Punkte) verlor am Sonntag das Nachholspiel gegen den FC Weiden-Ost (3./34), der sich mit dem 3:2-Erfolg im Kampf um die Top-Plätze zurückgemeldet hat. Als Zweiter überwintert die SpVgg SV Weiden II (36).SpVgg Vohenstrauß2:3 (1:1)FC Weiden-OstTore:1:0 (1.) Jonas Fritsch, 1:1 (7.) Florian Stadler, 2:1 (46.) Sebastian Striegl, 2:2 (58.) Dominik Forster, 2:3 (75.) Julian Weig - SR:Andreas Kink (SV Störnstein) - Zuschauer:150 - Gelb-Rot:(77.) Sebastian Striegl (Vohenstrauß)

(ggr) Trotz eines fulminanten Starts musste sich die Heimelf mit einer Niederlage abfinden. In der ersten Minute passte Neidhardt in die Mitte zum mitgelaufenen Fritsch, der den Ball zum 1:0 in die Maschen hämmerte. Beide Mannschaften gingen ein hohes Tempo, spielten jedoch viele Spielzüge nicht konsequent zum Ende. In der 7. Minute nutzte Stadler seine Chance, als die Vohenstraußer die Kugel nicht aus der Gefahrenzone brachten, zum Ausgleich. Mit Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit leitete die SpVgg den ersten Angriff ein und Striegl spitzelte einen gut auf ihn gespielten Ball am Keeper vorbei ins Tor. Beide Teams hielten weiter das Tempo hoch und starteten viele Angriffe, Nennenswertes kam zunächst jedoch nicht zustande.

Mitte der zweiten Hälfte brachten die Gäste den Ball irgendwie in den Fünfmeterraum, wo Forster alleine stand und das Leder zum 2:2 ins Tor verlängerte. Zehn Minuten später hätte Fritsch die SpVgg erneut in Führung bringen müssen. Nach einer Flanke stand er allein vor Ost-Keeper Ehring, der den Schuss mit einer Glanzparade abwehrte. So kam es, wie so oft für die SpVgg: Nach einem erneuten Patzer schoss Weig die Gäste in Führung. Die Hausherren rannten in der Schlussphase an, wurden aber meist früh gestört. Es blieb beim verdienten Sieg für die Gäste.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.