06.09.2019 - 13:13 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

47. RSG-Turnier beim "Wenzl"

Am Sonntag steigt zum zweiten Mal das reine Dressurturnier der Reitsportgemeinschaft Weiden. Die Resonanz ist erneut riesig: Im Vorfeld gingen bereits über 150 Nennungen ein.

Julia Bäumler (RSG Weiden) und "Casandra" wollen an ihren Vorjahreserfolg anknüpfen.
von Norbert DietlProfil

Das im vorigen Jahr erstmals als reine Dressur-Veranstaltung durchgeführte Turnier der Reitsportgemeinschaft Weiden (RSG) findet am Sonntag eine Neuauflage. Es ist damit das mittlerweile 47. Saisonabschlussturnier, das von der RSG auf der „Reitanlage Wenzl“ ausgerichtet wird. Zwei von sieben ausgeschriebenen Prüfungen werden als Qualifikation für den „Bayerns Pferde Champion Club“ gewertet. 2018 betrat die RSG Weiden erstmals Neuland und verzichtete bei seinem Traditionsturnier auf Springwettbewerbe und beschränkte sich auf Dressurprüfungen. Die Attraktivität der Pferdeleistungsschau hat darunter nicht gelitten, denn mit im Vorfeld bereits eingegangenen über 150 Nennungen ist man bei der Turnierleitung um RSG-Vorsitzende Kathrin Müller sehr zufrieden. Sie und ihre Mitarbeiter sowie Turnierrichter und Teilnehmer müssen am Sonntag schon früh aufstehen.

Bereits um 7.30 Uhr startet das Turnier mit einem Reiter-Wettbewerb. Abgeschlossen wird die Veranstaltung mit einer Dressurreiterprüfung Kl. L*, die ab 16.30 Uhr geritten wird. Diese Abschlussprüfung und die für 13.30 Uhr terminierte Dressurpferdeprüfung Kl. A werden als Qualifikation für den „Bayerns Pferde-Champions-Club“ gewertet. Die Sieger der Qualifikationsprüfungen sind automatisch Mitglied im Champions-Club und werden zum großen Finaltag eingeladen. Für die Saison 2018 fand die Abschlussveranstaltung auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem statt. Zu ihrem Turnier erwartet die ausrichtende RSG Weiden neben Dressurreiter der Weidener Reitvereine Starter aus dem Verbandsgebiet Niederbayern/Oberpfalz, dem benachbarten Franken und geladene Gäste. Als Richter fungieren Doris Feihe (zugleich Beauftragte der Landeskommission), Julia Bablick und Andrea Güttler. Der Eintritt ist frei. Die Schirmherrschaft über das Turnier hat erneut Oberbürgermeister Kurt Seggewiß übernommen. Beim Turniergelände gibt es keine Parkplätze. Die Besucher werden daher gebeten, die Parkplätze vor den benachbarten Einkaufszentren zu nutzen und aus Sicherheitsgründen Hunde unbedingt an die Leine zu nehmen.

Hintergrund:

Zeitplan

Sonntag, 8. September:

7.30 Uhr: Reiter-WB – Schritt-Trab

8.30 Uhr: Reiter-WB – Schritt-Trab-Galopp

10.30 Uhr: DressurreiterWB Kl. A

12 Uhr: Dressurreiterprfg. Kl. A

13.30 Uhr: Dressurpferdeprüfung Kl. A (Qual. Champions-Club)

14.30 Uhr: Dressurprüfung Kl. L* - Kandare

16.30 Uhr: Dressurreiterprfg. Kl. L* (Qual. Champions-Club)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.