21.05.2019 - 15:08 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Abercrombie nach Duisburg

Lange war spekuliert worden, was Matt Abercrombie nach seinem Abschied von den Blue Devils macht. Bleibt er in Deutschland? Geht er mit der Familie zurück in seine kanadische Heimat? Jetzt steht der neue Verein fest.

Der Kanadier Matt Abercrombie, der drei Jahre für die Blue Devils Weiden spielte, wechselt in die Oberliga Nord zu den Füchsen Duisburg.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Drei Jahre war Matt Abercrombie einer der Leistungsträger bei den Blue Devils, doch nach der Saison 2018/19 hatte sich der 29-jährige Kanadier gegen eine erneute Verlängerung seines Vertrags in Weiden entschieden. Jetzt steht fest, dass Abercrombie in der kommenden Spielzeit in der Oberliga Nord für die Füchse Duisburg stürmt.

Diese Entwicklung sei eine Trendwende bei den Duisburgern, wie "Eishockey News online" meldet. Entgegen erster Ankündigungen geht der Nord-Oberligist nun doch mit zwei Kontingentspielern in die neue Saison. Das gab der Club am Montag bekannt. Demnach bleibt der Tscheche Pavel Pisarik aus dem Vorjahreskader. Der 25-jährige Angreifer hatte zuletzt in der Hauptrunde in 48 Spielen 73 Scorerpunkte gesammelt und dabei 45 Tore erzielt. Als zweiten Kontingentspieler präsentieren die Füchse Matt Abercrombie.

200 Punkte für die Devils

Für den Kanadier ist die Oberliga Nord kein Neuland. Vor seinem Engagement bei der Blue Devils spielte Abercrombie zwei Jahre bei den Saale Bulls Halle. 2016 folgte der Wechsel nach Weiden. Für die Oberpfälzer absolvierte Abercrombie 153 Partien in der Oberliga Süd und kam dabei auf 200 Scorerpunkte (92 Tore, 108 Vorlagen). Die abgelaufene Spielzeit war für den sympathischen Kanadier die erfolgreichste Saison in Weiden. Mit 72 Punkten (27 Tore, 45 Assists) in 54 Spielen war Abercrombie der erfolgreichste Scorer der Blue Devils.

"Matt Abercrombie ist ein tadelloser Profi, der nicht nur auf, sondern auch neben dem Eis ein wichtiger Faktor in unserer Mannschaft war", hatte Thomas Siller, der Geschäftsführer der Blue-Devils-Spielbetriebs-GmbH, nach Bekanntwerden des Weggangs gesagt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.