01.07.2021 - 12:43 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Adrian Klein von kanadischem Team gedraftet

Das Weidener Eishockey-Talent in Diensten des DEL-Klubs Straubing Tigers dürfte künftig auch für die Peterborough Petes auflaufen. Doch vor einem Wechsel nach Nordamerika verfolgt der Ex-Spieler der Blue Devils noch Ziele in Niederbayern.

Adrian Klein, hier noch im Trikot der Blue Devils Weiden, wurde vom kanadischen Team der Peterborough Petes gedraftet.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Der ehemalige Verteidiger der Blue Devils Weiden, Adrian Klein (aktuell in Diensten der Straubing Tigers), hat einen weiteren Schritt auf seiner Karriereleiter gemacht: Der 17-Jährige wurde vom kanadischen Klub Peterborough Petes (OHL) an Position 45 gedraftet. "Sein Hauptaugenmerk liegt derzeit auf einem Stammplatz bei den Straubing Tigers in der DEL", sagte Michael Oke, Geschäftsführer der "Petes" auf der Vereinshomepage. "Er ist sehr dankbar, dass wir ihn ausgewählt haben, wohlwissend, dass wir eine ausgezeichnete Option für seine Karriere bieten, wenn es nicht nach Plan mit den Tigers geht." Neben Klein wurden sieben weitere deutsche Nachwuchsspieler im Import Draft der Canadian-Hockey-League (CHL) ausgewählt. Die Swift Current Broncos (WHL) sicherten sich an Position 5 die Rechte an Verteidiger Rayan Bettahar (Jungadler Mannheim). Die Gatineau Olympiques (QMJHL) wählten Eisbären-Stürmer Haakon Hänelt an Nummer 25. Der CHL-Import-Draft ist ein seit 1992 existierender Entry-Draft der Canadian-Hockey-League, in dem nicht in Nordamerika aktive Eishockeyspieler die Möglichkeit erhalten, in einer der drei großen kanadischen Juniorenligen zu spielen.

Weitere deutsche Talente des Import Drafts waren: Angreifer Kevin Niedenz (Kölner Haie, Oshawa Generals/OHL), Verteidiger Leo Hafenrichter (Kölner Haie, Guelph Storm/OHL), Stürmer Moritz Elias (Jungadler Mannheim, Saskatoon Blades/WHL), Stürmer Yannick Proske (Iserlohn Roosters, Spokane Chiefs/WHL) und Angreifer Julian Lutz (Red Bull München, Soo Greyhounds/OHL). Bettahar, Klein, Niedenz, Proske und Lutz waren Teil der deutschen U18-Auswahl bei der WM 2021 in den USA. Beim Import Draft wählten die Teams der drei besten kanadischen Juniorenligen (OHL, QMJHL und WHL) insgesamt 85 Spieler aus dem europäischen Nachwuchs aus. Doch es gibt keine Garantie, dass die Talente auch tatsächlich für die kanadischen Juniorenclubs auflaufen werden, da bei einem Draft lediglich die Rechte an einem Spieler erworben werden.

Adrian Klein spricht im Interview über seine weiteren sportlichen Ziele

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.