12.02.2020 - 17:35 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Alexander Engel erfüllt drei Pflichtzeiten

Die Weidener Schwimmer verbessern ihre persönlichen Bestzeiten beim Swim Cup in Ingolstadt zuhauf. Einer schafft sogar den Sprung zu den nationalen Jahrgangsmeisterschaften.

Alexander Engel.
von Externer BeitragProfil

Der Schwimmverein Weiden nahm mit seiner besten Besetzung am International Swim Cup in Ingolstadt teil. Bei knapp 3700 Starts, die von 660 Teilnehmern aus 57 Vereinen - darunter auch Teilnehmer aus Portugal, Tunesien, Kosovo oder der Schweiz - absolviert wurden, zeigten die Nordoberpfälzer an zwei Wettkampftagen ihr Können. Sie bewiesen, dass sie nicht nur auf bayerischer, sondern auch auf internationaler Ebene gut mithalten können.

Alexander Engel unterbot gleich drei Mal die Pflichtzeiten für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai in Berlin. Über 50 und 100 Meter Freistil gelang ihm die Qualifikation in schnellen 25,24 beziehungsweise 56,02 Sekunden. Über 50 Meter Schmetterling schwamm er im Jahrgang 2004 in 27,60 Sekunden nur knapp am Podest vorbei. Auch für Leon Duchek war es ein gelungenes Wochenende. Bemerkenswert waren vor allem die 1:12,26 Minuten über 100 Meter Brust, hier verpasste er nur knapp das Podium. Über die doppelte Distanz reichte es in 2:36,22 Minuten sogar für Silber im Jahrgang 2004.

Einen hervorragenden Wettkampf lieferte Noah Brandl (2003) ab. Über seine Paradestrecke 100 Meter Schmetterling erkämpfte er sich in schnellen 1:01,32 Minuten die Bronzemedaille. Auch über die halbe Distanz konnte er mit 27,60 Sekunden mit der Konkurrenz mithalten. Gleichfalls gut in Form war Linus Brandl (2004), der über 50 Meter Freistil (27,31) und 100 Meter Rücken (1:07,38) bemerkenswert ablieferte. Lobenswert waren auch die 30,33 Sekunden über 50 Meter Rücken.

Persönliche Rekorde stellte auch Benjamin Schindler (2004) über die Sprintstrecken 50 Meter Rücken (34,67 Sek.) und 100 Meter Freistil (58:54 Sek.) auf. Trainingspartner Jonas Gießübl (2005) gelang selbiges über 50 und 100 Meter Freistil in guten 27,30 und 59,70 Sekunden.

Als Ältester ging Jonas Ducheck (1998) an den Start. Mit persönlichen Bestzeiten sowohl über 50 Meter Freistil (27,96) und Schmetterling (28,50) als auch über 100 Meter Rücken (1:15,35) war es auch für ihn ein gelungenes Wochenende.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.