09.09.2021 - 13:55 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Bayernligastart für SKC Gut Holz SpVgg Weiden gegen Karlstadt

Stefan Heitzer hofft, dass der SKC Gut Holz SpVgg Weiden am Saisonende in der Kegler-Bayernliga auf einem Mittelfeldplatz steht.
von Norbert DietlProfil

Auch wenn angesichts der immer noch nicht überstandenen Corona-Pandemie nicht nur im Kegelsport längst noch nicht „business as usual“ herrscht, am Wochenende geht der Spielbetrieb wieder los. In der Bayernliga Nord hat der SKC Gut Holz SpVgg Weiden am Samstag (13 Uhr) Bavaria Karlstadt zu Gast, der SC Luhe-Wildenau ist spielfrei. Nach dem coronabedingten Spielabbruch der Zweitliga-Saison 2019/20 mussten die Weidener den bitteren Weg des Abstiegs in die Bayernliga gehen. Und weil Corona in der Folgesaison 2020/21 nach dem dritten Spieltag auch für einen Abbruch des neuen Spieljahres sorgte, und Weiden bis dahin noch kein Punktspiel bestritten hatte, ist der SKC Gut Holz fast auf den Tag genau seit eineinhalb Jahren ohne Pflichtspiel. Am 7. März 2020 unterlagen die Weidener damals noch in der 2. Bundesliga bei Victoria Bamberg mit 0:8 und müssen jetzt erst einmal sehen, wo sie stehen. Der SKC Gut Holz startet in diese Bayernligasaison mit einem weitgehend unveränderten Kader. Gegen die Gäste aus dem Frankenland sind für Samstag der Neuzugang Dominic Comtesse sowie der Vorjahresneuzugang Markus Haberkorn neben den bekannten Namen Tobias und Thomas Schmidt, Stefan Schmucker, Benedikt Ronz, Stefan Heitzer und Tobias Lobinger nominiert. Die konkrete Aufstellung wird unmittelbar vor Spielbeginn entschieden. Bereits nach dem Spiel gegen Karlstadt sollte sich abzeichnen, ob das Saisonziel „gesicherter Mittelfeldplatz“ erreicht werden kann.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.