13.05.2022 - 12:19 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue Devils holen Stürmer mit DEL-Erfahrung

Die Verjüngung des Kaders schreitet beim Weidener Eishockey-Oberligisten weiter voran. Der nächste neue Stürmer lief bereits für Bremerhaven in der DEL auf und kommt aus der DEL2 von den Eispiraten Crimmitschau.

Luca Gläser wechselt aus Crimmitschau zu den Blue Devils Weiden.
von Externer BeitragProfil

Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Dies gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt. Mit seinen noch jungen Jahren konnte der gebürtige Sachse bereits viel Erfahrungen in der DEL und DEL2 sammeln.

Der 23-Jährige erlernte das Eishockeyspielen in Schönheide, Crimmitschau und Weißwasser. Außerdem war er drei Jahre auf höchstem Niveau für die U19-DNL-Mannschaft der Jungadler aktiv. Sein Können durfte er sogar auf internationaler Bühne, in insgesamt 19 Spielen für die deutsche U19- und U20-Nationalmannschaft, unter Beweis stellen. Seinen ersten Profivertrag unterzeichnete Luca Gläser beim DEL2-Ligisten Bayreuth Tigers. Von dort aus schaffte er den Sprung in die DEL zu den Fischtown Pinguins Bremerhaven. Aufgrund wenig Eiszeit wechselte er, nach zwei Jahren im deutschen Oberhaus, zurück in seine sächsische Heimat.

"Lucas Karriere verlief in den letzten Jahren sicher anders als ursprünglich geplant. In Weiden bieten wir ihm die Möglichkeit, seine Karriere unter professionellen Bedingungen wieder in andere Bahnen zu lenken. Er hat alle Anlagen, die einen guten Eishockeyspieler ausmachen", sagt Trainer Sebastian Buchwieser. Auch Weidens Sportlicher Leiter, Jürgen Rumrich, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Gläser. "Gerade im Nachwuchsbereich, aber auch in der DEL2, hat Luca gezeigt, dass er ein guter Scorer ist. Er hat einen guten Charakter und möchte unbedingt mit uns den nächsten Schritt gehen."

Für Luca Gläser gibt es mehrere Gründe, warum er sich für die Blue Devils entschieden hat: "Als klar wurde, dass ich zur Verfügung stehe, war Jürgen Rumrich der erste, der sich gemeldet hatte. Die Gespräche mit ihm und dem Trainer waren sehr gut. In Weiden soll etwas Großes entstehen und dazu möchte ich meinen Teil beitragen. Außerdem ist auch die Heimatnähe nach Creußen, aufgrund meiner Kinder, entscheidend gewesen." Bei den Blue Devils erhält Gläser die Rückennummer 98.

Dazu haben die Blue Devils ein weiteres Testspiel vereinbart: Am Sonntag, 18. September, empfängt der Deggendorfer SC die Blue Devils in der "Festung an der Trat". Die Niederbayern belegten in der abgelaufenen Oberliga-Süd-Saison den fünften Tabellenplatz. In den anschließenden Play-offs schied man bereits im Achtelfinale gegen die Hannover Indians aus.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.