01.11.2020 - 22:21 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue Devils siegen 4:0 - die Spiel-Höhepunkte im Video

Zweites Testspiel, zweiter Sieg: Zwei Tage nach dem 9:0 gegen Erfurt gewannen die Blue Devils in Passau mit 4:0. Am Freitag hielt Philip Lehr seinen Kasten sauber, am Sonntag Luca Endres.

Neuzugang Marius Schmidt (rechts) trug sich sowohl am Freitag beim 9:0 gegen die Black Dragons Erfurt (Szene) als auch am Sonntag beim 4:0 bei den Black Hawks Passau in die Torschützenliste ein.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Trotz der Corona-bedingt kurzen und holprigen Vorbereitung scheinen die Blue Devils gut für den Saisonstart in der Eishockey-Oberliga-Süd gerüstet zu sein. Nach dem 9:0-Kantersieg am Freitag gegen Nord-Oberligist Black Dragons Erfurt gewannen die Weidener am Sonntag bei Ligakonkurrent Passau Black Hawks mit 4:0 (2:0, 1:0, 1:0).

Endres hält den Kasten sauber

"Wir haben das Spiel von der ersten bis zur letzten Sekunde kontrolliert. Die Defensivarbeit der gesamten Mannschaft ist gegenüber letzter Saison deutlich besser", freute sich Trainer Ken Latta. Die Passauer mit den Ex-Weidener Daniel Filimonow (Tor), Daniel Willaschek und Florian Lehner (beide Abwehr) hatten zwar auch Möglichkeiten, doch nach Philip Lehrs "Shutout" am Freitag hielt diesmal Luca Endres mit einer starken Leistung seinen Kasten sauber. Mit dem neuen Torhüter-Duo scheinen die Oberpfälzer topbesetzt zu sein.

Ohne fünf Stammkräfte

Bei den Blue Devils fehlten am Sonntag mit den Verteidigern Adam Schusser, Dominik Müller, Barry Noe und Filip Hadamczik sowie Stürmer Martin Heinisch immer noch fünf Stammkräfte. Dennoch standen drei Abwehr- und vier Sturmreihen zur Verfügung, denn die am Freitag ebenfalls noch fehlenden Michael Kirchberger und Juniorenspieler Jason Wallner, der überraschend in der Abwehr auflief, waren diesmal dabei.

Die Blue Devils, die 60 Minuten mit vier Reihen durchspielten, kontrollierten von Beginn an das Match. Zusätzliche Sicherheit gab die frühe Führung durch Dennis Palka (3. Minute). Auch die drei weiteren Treffer gingen auf das Konto von Neuzugängen: Raul Jakob (14.), Marius Schmidt (22.) und Edgars Homjakovs (48.) machten den 4:0-Sieg perfekt. Für Passau war es im vierten Testspiel die vierte Niederlage, zuvor hatte der Aufsteiger gegen die Eisbären Regensburg (2:7), den EV Landshut (5:6 nach Verlängerung) und beim Deggendorfer SC (2:8) verloren.

Am Freitag, 6. November, beginnt die Saison 2020/21 in der Oberliga Süd. Vorausgesetzt, die dritthöchste Spielklasse behält den Status "Profisport". Für die Blue Devils steht um 20 Uhr gleich ein Schlagerspiel gegen einen Favoriten auf dem Programm. Zu Gast in der Hans-Schröpf-Arena sind die Starbulls Rosenheim. Zuschauer sind allerdings nicht erlaubt.

Passau Black Hawks - Blue Devils Weiden 0:4 (0:2, 0:1, 0:1)

Passau Black Hawks: Filimonow – Pfenninger, Acolatse, Platonow, Vavrusa, Willaschek, Stettmer, Lehner – Vöst, Heard, Beck, Geiger, Janzen, Michael Franz, Deuschl, Jonas Franz, Schwarz, Böhm

Blue Devils Weiden: Endres – Klein, Jakob, Herbst, Schreier, Enk, Wallner – Nick Latta, Homjakovs, Louis Latta, Palka, Rubes, Schmidt, Siller, Pronath, Habermann, Arlt, Kirchberger, Maschke

Tore: 0:1 (3.) Palka (Rubes, Herbst), 0:2 (14.) Jakob (Nick Latta), 0:3 (22.) Schmidt (Herbst, Rubes), 0:4 (48.) Homjakovs (Nick Latta, Louis Latta) – SR: Harrer – Zuschauer: 50 – Strafminuten: Passau 10, Weiden 12

Blue Devils mit Kantersieg im ersten Testspiel

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.