02.09.2021 - 11:04 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue Devils strukturieren das "Team hinter dem Team" neu

Kurz vor Beginn der Testspiele haben die Blue Devils Weiden die noch offene Position des Co-Trainers neu besetzt. Dabei bauen die Verantwortlichen auf eine interne Lösung. Außerdem gibt es weitere Änderungen im Umfeld der ersten Mannschaft.

Sascha Grögor ist neuer Co-Trainer der Blue Devils Weiden. Er assistiert künftig Cheftrainer Sebastian Buchwieser und verantwortet weiterhin die U20-Mannschaft.
von Externer BeitragProfil

Sascha Grögor wird in der kommenden Saison 2021/22 bei den Blue Devils Weiden nicht nur als Trainer der U20, sondern auch als Co-Trainer von Headcoach Sebastian Buchwieser fungieren. Dies gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt. Ken Latta, Sportlicher Leiter der Blue Devils, ist von der internen Lösung überzeugt: „Sascha ist in dieser Position ein Bindeglied zwischen dem Nachwuchs und der 1. Mannschaft. Er kennt die Junioren und arbeitet mit ihnen daran, den Sprung in die 1. Mannschaft zu schaffen. Einige Jungs werden bestimmt auch in dieser Saison wieder Oberliga-Luft schnuppern dürfen“, erklärte Latta. „Außerdem ist Sascha natürlich eine Unterstützung für Sebastian Buchwieser“, fügte Latta an.

Cheftrainer Buchwieser beschreibt das Aufgabengebiet von Grögor folgendermaßen: „Sascha wird gewisse Trainingsbausteine sowie das Coaching von Spielformen übernehmen. Wir werden zusammen die Trainingsleistungen analysieren und individuelle Trainingspläne erarbeiten und durchführen. Er wird bei den Spielen außerdem das Coaching in punktuellen Bereichen übernehmen und dabei nicht nur mich, sondern auch das komplette Team unterstützen.“

Mit Jürgen Arzberger gewannen die Blue Devils Weiden zudem einen erfahrenen Torwarttrainer. Arzberger sammelte bereits im letzten Jahr DEL-Erfahrung beim ERC Ingolstadt, wo er derzeit auch im Nachwuchs als Torwarttrainer tätig ist. Weiterhin arbeitet er als hauptverantwortlicher Torwarttrainer bei der Talentförderung des Bayerischen Eissport-Verbandes, sowie beim EHC München und EHC Bayreuth im Nachwuchsbereich. In der kommenden Saison wird Arzberger nun auch für die Weidener Goalies Jaroslav Hübl und Ennio Albrecht zuständig sein. Für Latta ist die Besetzung dieser Trainerposition „ein weiterer Schritt nach vorne in unserer Infrastruktur. Jürgen wird eng mit unseren Torhütern zusammenarbeiten".

Neben der Bande gibt es einen weiteren Neuzugang. Erstmals kümmert sich ein hauptamtlicher Betreuer um die Weidener Mannschaft. Der Straubinger Klaus Hieronymus wird diese Position nun einnehmen. Der ehemalige Goalie aus dem erweiterten Kader der Straubing Tigers musste vor kurzem verletzungsbedingt seine Schlittschuhe an den Nagel hängen. Seiner Leidenschaft Eishockey kann er allerdings nun als Betreuer der Blue Devils weiterhin nachgehen. Über den Betreuer der Tigers wurde Hieronymus auf die Betreuerstelle in Weiden aufmerksam, und so kam auch der Kontakt zustande. Ergänzt wird das Betreuerteam weiterhin durch Manuel Hauer und Martin Köllner.

Auch im Bereich Fitness setzen die Blue Devils auf neue Partner. So werden sich zukünftig Toby Herrmannsdörfer mit seinem Team vom Therapieloft Fichtelgebirge sowie Michael Riester mit dem FitLog-Team um die Athletik, Fitness und Ausdauer der Weidener Kufencracks kümmern.

Die Blue Devils planen zum ersten Testspiel am Sonntag wieder mit Zuschauern

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.