11.05.2022 - 12:19 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue Devils verpflichten Nachwuchstalent

19 Jahre jung, aus dem Nachwuchs des EV Landshut, ausgebildet in der Red-Bull-Akademie in Salzburg und per Förderlizenz bereits Oberliga-Erfahrung gesammelt: Der Weidener Eishockey-Oberligist verjüngt seinen Kader weiter.

Alessandro Schmidbauer (Mitte) wechselt aus dem Nachwuchs des EV Landshut zu den Blue Devils Weiden,
von Externer BeitragProfil

Der Kader der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2022/23 wächst weiter. Das Nachwuchstalent Alessandro Schmidbauer wechselt vom EV Landshut in die Max-Reger-Stadt. Außerdem steht mit den Heilbronner Falken der erste Testspielgegner fest. Dies gab der Verein am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt.

Der 19-jährige Schmidbauer genoss eine gute Ausbildung beim EV Landshut und in der RB-Akademie in Salzburg. Für die Österreicher verbuchte er in 116 Spielen 14 Tore und 33 Vorlagen auf seinem Punktekonto. Zur Saison 2021/2022 wechselte das 19-jährige Verteidigertalent zurück in seine Heimatstadt Landshut. Für die U20 absolvierte Schmidbauer 30 DNL-Spiele (20 Punkte). Außerdem kommt er wegen einer Förderlizenz für die Passau Black Hawks auf 22 Oberliga-Einsätze (5 Punkte).

"Alessandro ist läuferisch sehr gut, spielt einen guten ersten Pass und hat Qualitäten in der Offensive. Ich freue mich, dass er den nächsten Schritt in seiner Karriere mit uns gehen möchte”, sagt in der Mitteilung Sportlicher Leiter Jürgen Rumrich über das junge Talent, das einen "guten Charakter hat und alles für die Mannschaft gibt”.

Der 1,70 Meter große und 71 Kilogramm schwere Linksschütze passt perfekt in das Spielsystem von Sebastian Buchwieser. "Alessandro ist ein läuferisch starker Verteidiger, der mit der Scheibe versucht, spielerische Lösungen zu finden. Und das trotz seines noch jungen Alters. Wir werden ihm helfen, sein Spiel ohne Scheibe zu verbessern und seine persönliche Entwicklung vorantreiben", so der Cheftrainer der Oberpfälzer.

Schmidbauer selbst, freut sich sehr, ein Teil der Blue Devils werden zu dürfen: "Weiden ist eines der Top-Teams in der Oberliga. Der Verein bietet einem jungen Spieler alles, um sich weiterentwickeln zu können. Angefangen von einer sehr guten Organisation, einem erfahrenen Trainerteam bis hin zu den Fans. Alles war von Anfang an stimmig, und ich freue mich schon riesig, dass ich in der neuen Saison das Blue-Devils-Trikot tragen darf.” Schmidbauer wird bei den Blue Devils die Rückennummer 19 tragen.

Die Blue Devils treten am 27. August auswärts zu einem Testspiel an. Die Heilbronner Falken aus der DEL2 empfangen die Weidener um 17 Uhr in der Eishalle Heilbronn. Die Baden-Württemberger belegten in der vergangenen Saison mit 80 Punkten Platz 7. Erst im Play-off-Halbfinale scheiterte das Team von Headcoach Jason Morgan an den Löwen Frankfurt, dem späteren DEL2-Meister. Zwischen Anhängern der Heilbronner Falken und Blue Devils besteht seit Jahren eine Fanfreundschaft.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.