15.10.2020 - 16:17 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Hamm Baskets sagen Heimspiel ab

Die Hamm Baskets reagieren auf den rasanten Anstieg der Corona-Infektionen in Weiden. Das für Samstag angesetzte Heimspiel ist abgesagt.

Die Hamm Baskets um Kapitän Daniel Waldhauser (links) müssen auf ihr erstes Saisonheimspiel noch warten. Die Partie gegen die TS Herzogenaurach wurde aufgrund der hohen Corona-Fallzahlen in Weiden abgesagt.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

"Aufgrund der umfangreichen Corona-Auflagen und der wieder steigenden Infektionszahlen haben wir uns entschieden, kein Risiko einzugehen und deshalb ohne Zuschauer zu spielen", hatte Michael Kreutzmeier, Abteilungsleiter der Hamm Baskets Weiden, noch am Mittwoch mitgeteilt. Stattdessen wollte der Basketball-Bayernligist vom Heimspiel am Samstag gegen die TS Herzogenaurach einen Live-Stream über den Youtube-Kanal der Hamm Baskets einrichten.

Doch daraus wird nun nichts. Die Weidener Basketballer gaben Donnerstagmittag bekannt, dass "aufgrund der aktuellen Entwicklung der Covid-Fallzahlen in Weiden der Spielbetrieb in allen Ligen und Altersklassen für die kommenden zwei Wochen ausgesetzt wird". Im Klartext: Die Heimpartie der Herren I fällt flach, genau wie alle anderen Spiele der Weidener Basketball-Teams in eigener Halle.

"Wir sind mit der Absage einer Empfehlung der Stadt Weiden gefolgt", begründete Trainer Roman Lang die Entscheidung. In der Max-Reger-Stadt war zuletzt die 7-Tage-Inzidenz in die Höhe geschossen und lag am Donnerstag mit 72,5 weit über dem Grenzwert von 50. Damit traten von der Stadt Weiden bereits vorab angekündigte Maßnahmen für vorläufig zwei Wochen in Kraft. Unter anderem wurde die Teilnehmerzahl von Veranstaltungen, die üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum oder nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besucht werden, auf höchstens 25 Personen in geschlossenen Räumen oder maximal 50 Personen unter freiem Himmel begrenzt.

Corona-Newsblog

Oberpfalz

"Mit den zwei Mannschaften, den Trainer, Schiedsrichtern und dem Kampfgericht kommen wir in jedem Fall über 25 Personen", sagte Lang. Eine Austragung des Punktspiels, so der Trainer, sei mit "zu großen Risiken" verbunden. "Wir wollen niemanden einer unnötigen Gefahr aussetzen. Ausgefallene Spiele werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt." Den Trainingsbetrieb wollen die Hamm Baskets, auf die erlaubte maximale Teilnehmerzahl von 25 Personen begrenzt, nach aktuellen Stand fortführen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.