19.03.2019 - 16:59 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Hamm Baskets verlieren auch in Eckersdorf

Stark ersatzgeschwächten Basketballern aus Weiden geht in Eckersdorf die Luft aus. Dabei sieht es lange Zeit gut aus.

Montanize Woods machte 23 Punkte, aber auch die reichten Weiden nicht zum Sieg.
von Redaktion ONETZProfil

83:88 mussten sich die Hamm Baskets Weiden am Sonntagabend geschlagen geben und einmal mehr hätte mit ein wenig mehr Konzentration auch ein Sieg mitgenommen werden können. "Wir haben insgesamt zu wenig engagiert verteidigt und vor allem in der zweiten Hälfte keine guten Lösungen offensiv mehr gefunden", sagte Trainer Roman Lang nach dem Spiel beim Tabellennachbarn, der nun die Hamm Baskets auf Platz acht verdrängt hat.

Dabei fingen die Oberpfälzer gut an und setzten sich in Gestalt von Montanize Woods und Aaron Scott ( beide 23 Punkte ) gut durch. Immer wieder fand man Lücken in der Verteidigung der Gastgeber, die ihrerseits allerdings sowohl von außen als auch unter dem Korb punkten konnten. So entwickelte sich ein offenes Spiel, bei dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Zwar lagen die Hamm Baskets immer leicht in Führung, 22:20 zur Viertelpause, 47:40 zur Halbzeit und noch 66:64 nach dreißig Minuten, doch " haben wir Eckersdorf immer wieder rankommen lassen, weil wir einfach nicht genug defensiv gearbeitet haben", bemängelte Lang.

Zudem tat sich Weiden mit der Zonenverteidigung der Eckersdorfer, auf die diese in der zweiten Halbzeit umgestellt hatten, zunehmend schwer. "So haben wir den Sack nie zumachen können", sagte Patrik Bortel, der mit 12 Punkten für die Hamm Baskets erfolgreich war. Eckersdorf dagegen bekam immer mehr Zutrauen und traf am Ende gute Entscheidungen. Vor allem Sebastian Günther, der bis dahin lediglich vier Zähler aufwies, fügte in der Schlussphase zehn Zähler hinzu und sicherte so den Oberfranken den glücklichen, aber nicht unverdienten Heimsieg.

"Wir hätten nicht unbedingt mit leeren Händen dastehen müssen und müssen jetzt noch mal alle verbliebenen Kräfte mobilisieren, damit wir die beiden letzten Spiele erfolgreich gestalten", forderte Lang nach dem Spiel.

Hamm Baskets: Scott (23 Punkte), Woods (23), Bortel (12), Jezek (10), Freeman (10), Meckl (2), Gebert (2), Pausch (1), Ishchenko.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.