22.01.2019 - 19:34 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Handballer sind wohltuend anders

Über zehn Millionen Zuschauer lockte der deutsche Handballkrimi gegen Kroatien vor den Fernseher. Mehr als zum Rückrunden-Auftakt in der Fußball-Bundesliga. Die beiden Sportarten unterscheiden sich noch weitaus gravierender. Ein Kommentar.

Nach dem vorzeitigen Einzug ins WM-Halbfinale kannte der Jubel bei den deutschen Handballern um Trainer Christian Prokop (links) keine Grenzen mehr.
von Fabian Leeb Kontakt Profil
Kommentar

Man stelle sich vor, wie die Fußball-Superstars Neymar oder Cristiano Ronaldo auf dem Weg zum Torerfolg an den beiden deutschen Handball-Hünen Patrick Wiencek und Hendrik Pekeler vorbei müssen. Vor dem geistigen Auge gehen die Zauberfüßchen beim geringsten Körperkontakt zu Boden, mit schmerzverzerrtem Gesicht winden sie ihre Astralkörper in alle Himmelsrichtungen über den Rasen, schwer leidend, als hätte ihr letztes Diven-Stündlein geschlagen - nur um Sekunden später wieder quickfidel über den Platz zu sausen.

Freilich hinkt dieser Vergleich, und natürlich vollbringen auch die Fußballer in aller Welt großartige sportliche Leistungen. Und doch führt diese faszinierende Handball-WM dem geneigten Fußball-Fan - schmerzhaft - vor Augen, wie sehr der Profifußball in den vergangenen Jahren zum Schauspiel verkommen ist. Kein Lamentieren, kein Diskutieren, kein Provozieren - die Handballer betreiben Mannschaftssport in Reinkultur. Hart - teils knallhart - in der Sache, für den sportlichen Erfolg, dabei aber nie menschliche Grundtugenden vergessend wie Fair-Play und Respekt gegenüber dem Gegner, dem Schiedsrichter und den Zuschauern. Kein Spieler neidet dem anderen den Torerfolg oder die Parade.

Dieser für jeden sichtbare Teamgeist lässt den Funken auf die Ränge überspringen. Ob in Berlin oder Köln - die Halle brodelt, die Stimmung kocht - ganz ohne Pyrotechnik, ohne nervige Dauer-Vorsänger am Megafon und ohne Aggression gegen den sportlichen Kontrahenten. Und nach dem Spiel gibt's Klartext in die Mikrofone, keine beliebig austauschbaren und vorformulierten Phrasen. Die Handballer reduzieren ihre Darbietungen auf das Sportliche, überzeugen mit Leistung, haben passenderweise noch Erfolg und unterhalten eine ganze Nation bestens. Ganz einfach eigentlich. Und so wohltuend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.