17.03.2021 - 16:34 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Harte Strafe droht: Saisonaus für Neal Samanski von den Blue Devils?

Für den 22-jährigen Stürmer des Eishockey-Oberligisten könnte die Saison schon beendet sein. Nach Samanskis Matchstrafe am Dienstag in Rosenheim beantragt das DEB-Spielgericht eine Sperre von vier Spielen.

Neal Samanski.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Ausraster mit Folgen: Für Neal Samanski, der Ende Januar vom DEL-Klub Iserlohn Roosters zu den Blue Devils Weiden gekommen war, könnte die Saison 2020/21 vorzeitig zu Ende sein. Im letzten Hauptrunden-Spiel am Dienstag bei den Starbulls Rosenheim (3:2 nach Verlängerung für die Blue Devils) kassierte der 22-jährige Stürmer in der 42. Minute nach einer Attacke gegen den Rosenheimer Dennis Schütt eine Matchstrafe.

Ein "Crosscheck gegen den Kopf" wird Samanski vorgeworfen. Laut Antrag vom Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), der auf der Homepage des DEB einsehbar ist, droht Samanski eine längere Sperre. Der Antrag lautet auf vier Spiele Sperre, eine weitere Partie auf Bewährung sowie eine Geldstrafe in Höhe von 300 Euro.

Im Falle einer Verurteilung würde Samanski den Blue Devils auf jeden Fall in den beiden Pre-Play-off-Spielen gegen den EC Peiting – am Freitag, 19. März, in Weiden und am Sonntag, 21. März, in Peiting – fehlen. Sollten sich die Weidener durchsetzen, treffen sie ab Dienstag, 23. März, im Play-off-Viertelfinale auf Hauptrunden-Meister Eisbären Regensburg. Auch da dürfte Samanski zu Beginn nicht mitwirken.

Am Dienstag gab es eine weitere Matchstrafe. In der Partie zwischen dem ECDC Memmingen und dem EV Lindau, die in den Pre-Play-offs erneut aufeinander treffen, musste der Memminger Christopher Kasten vorzeitig unter die Dusche. Wegen unsportlichen Verhaltens/Beleidigung soll Kasten mit drei Spielen Sperre, einem weiteren Spiel auf Bewährung sowie einer Geldstrafe in Höhe von 300 Euro bedacht werden.

Bericht vom Spiel der Blue Devils in Rosenheim

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.