20.11.2019 - 17:27 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Kreis Amberg/Weiden sucht die Futsal-Könige

28 Mannschaften kämpfen ab 7. Dezember um den Kreismeistertitel beim "Lotto-Bayern-Cup". Der Titelverteidiger kann die Vorrunde zum Warmspielen nutzen.

Die SG Etzenricht II/SC Luhe-Wildenau II trumpfte im vergangenen Jahr in der Halle auf und sicherte sich neben der Kreismeisterschaft auch den Titel auf Bezirksebene.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Der Startschuss für die Futsal-Kreismeisterschaft um den "Lotto-Bayern-Cup" erfolgt am Samstag, 7. Dezember, in der Mehrzweckhalle Weiden. Von den 184 Mannschaften (aus 109 Vereinen), die im Kreis Amberg/Weiden im Spielbetrieb aktiv sind, haben inklusive Endrunden-Gastgeber FV Vilseck 28 Mannschaften für den Budenzauber gemeldet. "Die Teilnehmerzahl ist auf dem Niveau des Vorjahres. Wir bieten den Vereinen dieses Format an. Dem einen gefällt es, dem anderen nicht", sieht der für den Hallenbetrieb zuständige Spielleiter Berthold Kraus die verhältnismäßig geringe Teilnehmerzahl nüchtern. Sollte Titelverteidiger SG Etzenricht II/Luhe-Wildenau II, der sich in der letzten Saison auch noch die Krone im Bezirk aufsetzte, in der Vorrunde scheitern, darf er die Zwischenrunde überspringen und seine Kräfte schon mal für die Endrunde schonen, für die er automatisch gesetzt ist. Qualifiziert sich die SG jedoch für die Zwischenrunde und dort dann auch regulär für die Endrunde, rutscht ein Drittplatzierter der Zwischenrundengruppen nach. Spielleiter Kraus will in diesem Spezialfall aber erst kurzfristig entscheiden, je nachdem welches Szenario dann auch letztlich eintritt.

Vorrunde

Samstag, 7. Dezember, in der Mehrzweckhalle Weiden: Gruppe 1: SV Köfering, DJK Weiden, VfB Mantel, TSV Neunkirchen, DJK Ebnath; Gruppe 2: SpVgg Pirk, ASV Haidenaab, SV Loderhof/Sulzbach, SV Wurz, SpVgg SV Weiden; Gruppe 3: FC Weiden-Ost, FC Großalbershof, SpVgg Trabitz, SV Neusorg;

Sonntag, 22. Dezember, in der Stadthalle Vohenstrauß: Gruppe 4: SV Altenstadt/Voh., TSV Erbendorf, SpVgg Schirmitz II, SV Waldau, VfB Rothenstadt; Gruppe 5: TSV Reuth, DJK Amberg, TSV Kümmersbruck, SG Etzenricht II/Luhe-Wildenau II; Gruppe 6: SpVgg Vohenstrauß, TSV Neudorf, DJK Irchenrieth, SpVgg Windischeschenbach.

Zwischenrunde

Sonntag, 5. Januar, in der Stadthalle Vohenstrauß: Dafür qualifizieren sich die ersten Drei der Vorrundengruppen 1, 2 und 4 sowie die beiden Erstplatzierten der Gruppen 3, 5 und 6. Diese 15 Teams spielen in drei Fünfergruppen die Finalteilnehmer aus.

Endrunde

Am Sonntag, 12. Januar, in der Stadthalle Vilseck: Dafür qualifizieren sich jeweils die beiden Erstplatzierten der drei Zwischenrundengruppen. Bereits sicher dabei sind Titelverteidiger SG Etzenricht II/Luhe-Wildenau II sowie Ausrichter FV Vilseck.

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.