20.05.2019 - 17:20 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Masters-Premiere ein voller Erfolg

Die Beachvolleyballer kommen erstmals nach Weiden und sind begeistert vom Masters-Turnier im Schätzlerbad. Die Favoriten sind nicht zu schlagen.

Rasanten Beachvolleyballsport bot das Beach Masters im Schätzlerbad.
von Externer BeitragProfil

Beim Beach Masters der Kategorie 2 des Bayerischen Volleyballverbands im Weidener Schätzlerbad setzten sich am Wochenende die Favoriten durch. Bei den Frauen gewannen Juliane Flessa/Laura Grell (Fürth/Erlangen). Bei den Männern ging der Sieg an Florian Schweikart/Niklas Stooß (Augsburg). Als Sieger fühlen durften sich auch die Ausrichter des TB Weiden, die eine tolle Masters-Premiere feierten. Die Spieler waren begeistert von den Bedingungen im Schätzlerbad. "Wir als Ausrichter waren begeistert, wie fair und doch relativ locker alles abgelaufen ist. Und das bei einem so hohen spielerischen Niveau", lautete das Fazit aus Sicht des TB Weiden.

Das Turnier der Frauen wurde wegen der geringen Meldezahl lediglich am Samstag ausgespielt. Nach der Gruppenphase hatten sich die Favoriten Flessa/Grell und Bianca Peter/Gitta Sieber (Augsburg) direkt für das Halbfinale qualifiziert. In diesem ging es für Flessa/Grell gegen Priscilla Gatzsche/Tiana Nicolaus aus Augsburg (2:0) und Peter/Sieber besiegten die Youngster Carina Drath/Emma Sambale (Rosenheim/Holzkirchen) mit 2:0. Somit kam es zum Duell der an eins gesetzten Flessa/Grell gegen die an zwei gesetzten Peter/Sieber. In zwei engen Sätzen behielten Juliane Flessa und Laura Grell mit 2:0 die Oberhand (21:18, 21:18) und durften sich über den Masters-Sieg freuen. Platz drei sicherten sich Drath/Sambale durch einen 2:1 Erfolg im kleinen Finale über Gatzsche/Nicolaus. Die zwei 15-jährigen Youngster Lotta Weiß (TB Weiden) und Samira Winkler (TB Regenstauf), beide sind in der Bayernauswahl Beachvolleyball, schnupperten zum ersten Mal "Masters"-Luft und erreichten mit zwei Siegen den 5. Platz in der Damenkonkurrenz.

Beim Masters-Turnier der Männer wurde ein regulärer Double-Out-Baum gespielt. Dabei konnten sich am Ende Schweikart/Stoß und das Grafinger Duo Daniel Kirchner/Christian Seitz für das Finale qualifizieren. Die an sechs gesetzten Grafinger boten den Top-Favoriten aus Augsburg ein packendes Match. Den ersten Satz konnten Kirchner/Seitz gewinnen (21:16). Danach kamen Schweikart/Stooß zurück und sicherten sich nicht nur Satz zwei (21:17), sondern auch den Tie-Break klar mit 15:9. Somit feierten Schweikart/Stooß den zweiten gemeinsamen Masters-Sieg ihrer Karriere. Im Spiel um Platz drei kam es zu einem Youngster-Duell. Dieses entschieden Fabian Bergmoser/Samuel Sadorf (Dachau) gegen Daniel Müller/Eric Paduretu (Unterhaching) mit 2:0 für sich. Mit am Start war auch Paul Soderer (TB Weiden) mit seinem Partner Moritz Teichmann (ASV Dachau). Das Duo wurde nach zwei Niederlagen letztendlich 17.

Die Beachvolleyball Masters-Tour des BVV macht in der kommenden Woche in Landsberg Station. Dort wird ein BVV Beach Cup+ ausgetragen. Das nächste Masters ist für den 1./2. Juni in Planegg-Krailing terminiert.

Im Rahmen der Beach Masters fand auch die U17-Oberpfalzmeisterschaft weiblich statt. Hier setzten sich Weiß/Winkler ohne Satzverlust vor einem Team des TB/ASV Regenstauf durch. Paula Nicklas (TB Weiden) und Lea Borawski (Hahnbach) wurden Dritter vor Helena Drechsel/Eva Soderer (beide TB Weiden).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.