Das neue Maskottchen der Blue Devils braucht noch einen Namen

Weiden in der Oberpfalz
05.09.2022 - 16:22 Uhr

Gute Stimmung beim Stadionfest der Blue Devils, daran konnte auch die Testspiel-Niederlage gegen Bayreuth nichts ändern. Rund 500 Besucher kamen am Sonntag auf die Freieisfläche der Hans-Schröpf-Arena. Mittendrin das neue Maskottchen.

Die Spieler der Blue Devils zusammen mit Moderator Christian Kaminsky und dem neuen Maskottchen auf der Bühne.

Nach dem dritten Vorbereitungsspiel des Eishockey-Oberligisten Blue Devils ging es nahtlos in den Feiermodus über. Rund 500 Besucher fanden sich zum Stadionfest auf der Freieisfläche ein. An der guten Stimmung konnte auch die 2:4-Niederlage zuvor gegen den Nachbarn und DEL2-Vertreter Bayreuth Tigers nichts ändern. Zur offiziellen Saisoneröffnung begrüßten Thomas Siller (Vorstand 1. EV Weiden) und Franz Vodermeier (Geschäftsführer der Blue Devils Spielbetriebs GmbH) die Gäste, moderiert wurde die Veranstaltung von Stefan Nörl und Christian Kaminsky. Die Bühne gehörte zunächst den Young Blue Devils. Von der U7 bis zur U20 wurden alle Nachwuchsteams mit ihren Trainern und Betreuern vorgestellt. Nach einer kurzen Pause präsentierten Nörl und Kaminsky die Oberliga-Mannschaft. Neben den Spielern wurde auch der Trainerstab um Chefcoach Sebastian Buchwieser sowie das Betreuer- und Physioteam vorgestellt. Dann kam auch noch neue Maskottchen der Blue Devils auf die Bühne. Bei der Namensgebung setzen die Blue Devils auf die Unterstützung und Kreativität der Fans. Bis Veranstaltungsende verteilten die Oberliga-Spieler Autogrammkarten und erfüllten Fotowünsche.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.