10.01.2021 - 22:32 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Neuzugang Dennis Thielsch schießt Blue Devils zum Sieg

In der Oberliga-Partie beim SC Riessersee erzielt der Ex-Herner in seinem zweiten Spiel für Weiden zwei Tore. In der "Overtime" sorgt Thielsch für die Entscheidung. Für Aufregung sorgt eine Spieldauerdisziplinarstrafe.

Der zweifache Torschütze Dennis Thielsch (rechts), hier im Zweikampf mit Tom Horschel, erzielte beim 5:4-Erfolg der Blue Devils beim SC Riessersee in der Verlängerung den Siegtreffer.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Zwei Tage nach der 2:3-Heimpleite gegen Höchstadt gaben die Blue Devils die richtige Antwort: Am Sonntag gewannen die Weidener beim SC Riessersee mit 5:4 (1:0, 1:2, 2:2, 1:0) nach Verlängerung - und es hätten statt zwei sogar drei Punkte herausspringen können, denn die Mannschaft von Trainer Ken Latta lag zwei Mal mit zwei Toren vorne (2:0 und 4:2).

"Ich freue mich, dass wir zwei Punkte gewonnen haben, bin aber enttäuscht, dass wir einen verloren haben", sagte der Weidener Coach nach dem Match. "Die Mannschaft hat Charakter gezeigt und hart gearbeitet", gab es Lob von Ken Latta, der auf der zweiten Kontingentposition überraschend Tomas Rubes anstelle des Kanadiers Lewis Zerter-Gossage aufgeboten hatte. Der nicht zu 100 Prozent fitte Tscheche stürmte zusammen mit Marco Pronath und 35 Minuten lang mit dem Deutsch-Kanadier Alec Zawatsky.

Durch das frühe Tor von Marco Habermann (3. Minute) führten die Blue Devils nach dem ersten Drittel mit 1:0. Dennis Palka (31.) erhöhte auf 2:0, dann sorgte eine Schiedsrichterentscheidung für die Wende. Wegen eines vermeintlichen Stockstichs kassierte Zawatsky eine Fünfminuten- plus Spieldauerdisziplinarstrafe. "Ich habe das Video gesehen, das waren höchstens zwei Minuten. Das war kein Stockstich", ärgerte sich Ken Latta über die große Strafe, die Riessersee zum Ausgleich nutzte. Beide Treffer erzielte der Tscheche Robin Soudek (36./38.).

Die Blue Devils zeigten Moral und schossen durch Edgars Homjakovs (42.) und Dennis Thielsch (48.) wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung heraus. "Da hatten wir das Spiel eigentlich im Griff", sagte Latta, doch die Garmischer schlugen erneut zurück. Innerhalb von 46 Sekunden stand es durch Tore von Soudek (53.) und Tom Horschel (54.) 4:4. In der Verlängerung sorgte Dennis Thielsch (64.) für den Zusatzpunkt.

SC Riessersee - Blue Devils Weiden n.V. 4:5 (0:1, 2:1, 2:2, 0:1)

SC Riessersee: Pfeuffer – Mayr, Eckl, Wachter, Horschel, Th. Radu – Soudek, Vollmer, Allavena, Arkiomaa, Maurer, Kronawitter, Chyzowski, Miguez, Anders, A. Radu

Blue Devils Weiden: Endres – Müller, Herbst, Schusser, Jakob, Noe, Schreyer, Enk – Pronath, Rubes, Zawatsky, Palka, Homjakovs, Thielsch, Schmidt, Kirchberger, Habermann, Wallner, Siller, Maschke

Tore: 0:1 (3.) Habermann (Schmidt, Kirchberger), 0:2 (31.) Palka (Thielsch, Homjakovs), 1:2 (36.) Soudek (Vollmer, Mayr), 2:2 (38.) Soudek (Mayr, Maurer), 2:3 (42.) Homjakovs (Palka, Habermann), 2:4 (48.) Thielsch (Rubes, Homjakovs), 3:4 (53.) Soudek (Th. Radu, A. Radu), 4:4 (54.) Horschel (Kronawitter, Maurer), 4:5 (64.) Thielsch (Palka, Schusser) – Schiedsrichter: Gossmann und Rajic – Strafminuten: Riessersee 6, Weiden 4 + 5 + Spieldauerdisziplinarstrafe für Zawatsky

Heimpleite der Blue Devils gegen Höchstadt

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.