18.11.2018 - 13:21 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Rechnung der Weidener Kegler geht nicht auf

SKC GH SpVgg verliert ein weiteres Mal in Schweinfurt. 60 Holz fehlen zum Unentschieden.

In der Schlusspaarung schien Thomas Schmidt in der Erfolgsspur, dann musste der Weidener Kegler aber noch den Schweinfurter Holger Hubert ziehen lassen.
von Norbert DietlProfil

Es bleibt dabei, die Weidener Kegler können in Schweinfurt einfach nicht gewinnen. Nach drei siegreichen Spielen in Folge gab es für die SKC-Kegler am Samstag in Schweinfurt eine am Ende klare 2:6-Niederlage mit einem auch noch relativ glatten 60-Holz-Vorsprung für die Gastgeber. Nachdem die Weidener mit Stefan Heitzer auch noch ihren derzeit stärksten Auswärtskegler aufbieten konnten, waren die Chancen für den ersten Weidener Sieg in Schweinfurt durchaus realistisch.

Dass die Rechnung der Gäste aus der Oberpfalz wohl nicht aufgehen würde, das zeichnete sich aber bereits in den Anfangspaarungen ab. Für die Gastgeber gab der bekanntermaßen heimstarke Daniel Eberlein gleich richtig Vollgas, wobei Dennis Greupner mit zunehmender Spieldauer aber gut dagegenhielt. Trotzdem ging bei 2:2-Satzpunkten mit 602:582 Holz der Mannschaftspunkt an die Hausherren. Das war noch kein Drama, aber als Manuel Donhauser einfach nicht in die Spur fand und mit 0:4 und mageren 533:575 Holz an Stefan Roth hängen blieb, schienen die Felle der Weidener schon davon zu schwimmen. 63 Holz und 0:2 Mannschaftspunkte hinten, da war die Mittelpaarung gefordert.

Der große Umschwung kam aber nicht. Während Stefan Heitzer Markus Krug ein 2:2 abtrotzte und bei ausgezeichneten 600:577 Holz den Mannschaftspunkt holte, blieb David Junek mit 1:3 und 550:582 Holz deutlich hinter seinen Möglichkeiten zurück. Bei 72 Holz Vorsprung und 3:1 Mannschaftspunkten in Front, war Schweinfurt klar in der Erfolgsspur, zumal man im Schlussdurchgang mit Holger Hubert noch ein Ass im Ärmel hatte.

Als die Gastgeber merkten, dass Hubert mit Thomas Schmidt Probleme hatte und Karl-Heinz Nenninger gegen Markus Schanderl deutlich ins Hintertreffen geriet, zog man die Notbremse, wechselte aus und setzte Schanderl Edwin Bischoff entgegen. Der konnte zwar nach Satzpunkten noch auf 2:2 ausgleichen, mit 539:574 ging der Mannschaftspunkt aber ungefährdet an seinen Weidener Gegenspieler. Parallel dazu zog Hubert gegen Schmidt die Zügel an, glich nach Satzpunkten auf 2:2 aus und nahm letztendlich mit 605:582 Schmidt auch den Mannschaftspunkt noch ab. Mit 4:2 und einem Vorsprung von 60 Holz ging der Sieg an die Schweinfurter.

Einzelergebnisse: Daniel Eberlein - Dennis Greupner: (159:135, 168:151, 142:159, 133:136) 602:581 - Satzpunkte: 2:2 - Mannschaftspunkte: 1:0; Stefan Roth - Manuel Donhauser: (135:134, 153:143, 139:132, 148:124) 575:533 - 4:0 - 2:0; Andreas Ruhl - David Junek: (145:137, 129:140, 152:139, 156:134) 582:550 - 3:1 - 3:0; Markus Krug - Stefan Heitzer: (147:161, 146:143, 155:149, 129:147) 577:600 - 2:2 - 3:1; Holger Hubert - Thomas Schmidt: (142:145, 148:161, 150:138, 165:138) 605:582 - 2:2 - 4:1; Karl-Heinz Nenninger/Edwin Bischoff - Markus Schanderl: (122:150, 144:134, 141:138, 132:152) 2:2 - 4:2. Kegelpunkte:3480:3420.Voll:2286:2219. Abräumen: 1194:1201 -Fehler: 19:17 - Satzpunkte:15:9 - Mannschaftspunkte:6:2

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.