SC Luhe-Wildenau gewinnt Bezirksliga-Derby am Wasserwerk

Weiden in der Oberpfalz
09.11.2022 - 22:31 Uhr

Ein Tor reicht dem SC Luhe-Wildenau gegen die SpVgg SV Weiden II. Die Entscheidung im Bezirksliga-Derby fällt früh.

Weidens Florian Reich (rechts) hatte kurz vor Schluss noch eine gute Chance, Benjamin Urban sorgte mit seinem Tor für den Sieg von Luhe-Wildenau.

Der SC Luhe-Wildenau hat nach vier Unentschieden in Folge endlich wieder gewonnen. Am Mittwochabend setzten sich die Oberwildenauer auf dem Kunstrasenplatz im Weidener „Sparda-Bank-Stadion“ im Nachholspiel gegen die SpVgg SV Weiden U23 zwar knapp, letztendlich aber nicht unverdient mit 1:0 durch.

Favorit SC hätte früh in Führung gehen müssen. Es waren noch keine 15 Sekunden gespielt, da versagten Nico Argauer freistehend vor dem Weidener Tor die Nerven. Da war es schwerer das Zuspiel von Benjamin Urban neben das Tor als ins Tor zu setzen. Die Gastgeber fanden mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Match. SC-Keeper Roland Frischholz musste nach 20 Minuten zweimal sein ganzes Können aufbieten. In der 36. Minute schon die Vorentscheidung, als nach einem Fehler im Aufbauspiel an der Strafraumgrenze Weidens Schlussmann Marko Smodlaka einen Flachschuss nur seitlich abwehren konnte. Benjamin Urban staubte zum 1:0 ab.

Auch nach dem Seitenwechsel unterschieden sich die beiden Mannschaften in erster Linie darin, dass der Heimelf die letzte Entschlossenheit im Abschluss fehlte, der SC aber konsequent jede sich bietende Schussgelegenheit nutzte. Chousein Chousein und Florian Reich hatten für die Gastgeber noch gute Chancen.

SpVgg SV II – Luhe-Wild. 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 (36.) Benjamin Urban – SR: Moritz Fischer (Ebermannsdorf) – Zuschauer: 250 – Gelb-Rot: (90.+5) Dominik Zawal (Luhe-Wildenau)

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.