19.01.2020 - 19:31 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Die SKC-Kegler rutschen weiter ab

Beim TSV Großbardorf gibt für die Weidener Kegler mal wieder einmal nichts zu erben. Der Schlussspurt kommt zu spät.

von Norbert DietlProfil

Die Talfahrt des SKC Gut Holz SpVgg Weiden hält an. Beim „Angstgegner“ TSV Großbardorf mussten sich die Weidener am Samstag erwartungsgemäß mit 5:3 (3458:3406) beugen und laufen jetzt Gefahr, den Klassenerhalt in der 2. Keglerbundesliga zu verspielen.

Das war nicht der Tag des SKC Weiden, denn schon im ersten Durchgang ging eigentlich alles schief, was schiefgehen kann. Nach dem 65. Wurf und einer schwachen zweiten Bahn (122) wurde Markus Schanderl von Stefan Heitzer abgelöst. Mit 3:1 Satzpunkten und 605:539 Holz machte Patrick Ortloff den Gewinn des ersten Mannschaftspunktes für die Gastgeber perfekt. Der Endspurt von Marco Maier in der Parallelbegegnung mit Pascal Schneider kam zu spät. Nachdem Maier die ersten drei Bahnen an Schneider jeweils relativ knapp abgegeben hatte, reichte der Endspurt auf Bahn vier nicht mehr. Maier gewann zwar im direkten Vergleich mit 597:594 Holz, der Mannschaftspunkt ging mit 3:1 Satzpunkten aber trotzdem an die Großbardorfer. Nach dem Mitteldurchgang war dann schon alles entschieden. Christian Helmerich gewann gegen Dennis Greupner, der anfänglich überhaupt nicht ins Spiel zu kommen schien, deutlich mit 3:1 und 617:550 Holz. Der knappe Sieg von Tobias Schmidt (2:2 und 552:536) gegen Andy Behr war nur Ergebniskosmetik. Großbardorf führte vor dem Schlussdurchgang mit 3:1 Mannschaftspunkten und 111 Holz. Da konnten es Torsten Frank und Matthias Menninger gegen Uwe Waldmann und Thomas Schmidt gemächlich angehen lassen. So konnten Waldmann bei 2:2 und 575:555 gegen Frank und Thomas Schmidt mit 3:1 und 593:554 gegen Matthias Menninger zwar auf 3:3 ausgleichen, mit 52 Kegelpunkten Vorsprung gingen zwei weitere Mannschaftspunkte aber an die Gastgeber, die so mit 5:3 das Spiel für sich entschieden und in Sachen Meisterschaft an der TSG Kaiserslautern mit einem Punkt Rückstand dran sind. Weiden ist nach dieser Niederlage auf den 7. Platz abgerutscht; zum Klassenerhalt würde der nicht mehr reichen.

Einzelergebnisse:

Patrick Ortloff – Markus Schanderl/Stefan Heitzer: (149:141, 163:122, 147:123, 146:153) 605:539 – Satzpunkte: 3:1 – Mannschaftspunkte: 1:0

Pascal Schneider – Marco Maier: (150:143, 158:150, 147:144, 136:160) 591:597 – 3:1 – 2:0

Christian Helmerich – Dennis Greupner: (158:125, 161:126, 152:151, 146:148) 617:550 – 3:1 – 3:0

Andy Behr – Tobias Schmidt: (135:138, 137:128, 122:148, 142:138) 536:552 – 2:2 – 3:1

Torsten Frank – Uwe Waldmann: (143:157, 129:128, 131:143, 152:147) 555:575 – 2:2 – 3:2

Matthias Menninger – Thomas Schmidt: (126:159, 146:138, 146:151, 136:145) 554:593 – 1:3 – 3:3

Kegelpunkte: 3458:3406 – Voll: 2270:2223 – Abräumen: 1188:1183 – Fehler: 13:14 – Satzpunkte: 14:10 – Mannschaftspunkte: 5:3

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.