03.11.2019 - 18:36 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SpVgg SV Weiden II kann wieder siegen

Die Landesliga-Reserve feiert einen knappen 1:0-Sieg im Aufsteigerduell gegen den FV Vilseck. Im Spiel der vergebenen Tormöglichkeiten wäre ein deutlicheres Ergebnis im Bereich des Möglichen gewesen.

Die SpVgg SV Weiden II bezwang den FV Vilseck.
von Norbert DietlProfil

Ein mühsamer, aber durchaus verdienter Sieg der SpVgg SV Weiden II, die dieses Spiel klarer hätte gewinnen können, am Ende mit dem 1:0 aber sehr zufrieden war. Vilseck wehrte sich bis in die Nachspielzeit tapfer, war aber beim Ausnutzen der Torchancen aber noch nachlässiger als die Gastgeber. Die SpVgg SV II kombinierte phasenweise sehr gut, ließ aber beim Abschluss die nötige Konsequenz vermissen. Über die gesamte Spielzeit wurden Torchancen liegengelassen, die eigentlich für zwei Spiele hätten reichen können – ja müssen. Die erste wirklich klare Tormöglichkeit hatten die Gäste, als Stefan Liermann eine Flanke von Frederic Pröls am Fünfmeterraum annahm, die Direktabnahme aber in die Arme des Weidener Schlussmannes Marko Smodlaka spielte (21.). Die Weidener Führung, die gleichzeitig das Endergebnis darstellte, fiel durch Florian Reich (36.). Im Anschluss an einen Eckball brachte die FV-Hintermannschaft den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Im dritten Nachsetzen stocherte Reich das Spielgerät zum 1:0 über die Linie.

Mit dem Pausenpfiff vergab Paul Weidhas das 2:0. In ähnlicher Situation wie zuvor der Vilsecker Liermann scheiterte er am Gästeschlussmann Michael Ruppert. Aus kürzester Distanz lenkte der den Ball an die Latte und klärte die Situation im Nachfassen. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Spiel mit klaren Chancen auf beiden Seiten, wobei die Hausherren, was die Anzahl der Tormöglichkeiten anbelangt, ein deutliches Übergewicht zu verzeichnen hatten. Chousein Chousein, Reich und Lukas Hudec ließen aus kürzester Distanz Möglichkeiten aus, die sie früher im Schlaf verwandelt hätten. Auf der anderen Seite war es vor allem immer wieder Stefan Liermann, der den Ausgleich auf dem Fuß hatte. In der Nachspielzeit rettete Weidens Keeper Smodlaka mit einer Glanzparade gegen Liermann der Heimelf den Sieg.

SpVgg SV Weiden II: Smodlaka – Saber (89. Weiß), Roth, Reich, Riester, Hudec, Geber, Chousein, Weidhas, Preißinger, Freimuth

FV Vilseck: Ruppert – Zislberger, Weizer, Traßler, Stefan Liermann, Drexl (67. Hörl), Mayerhofer, Kohl, Pröls, Choice, Siebert

Tor: 1:0 (36.) Florian Reich – SR: Tobias Fuhrmann (1. FC Pressig) – Zuschauer: 100 – Gelb-Rot: (90.) Chousein Chousein (Weiden)

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.