14.06.2019 - 20:51 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SpVgg SV Weiden legt wieder los

Eine kurze aber knackige Testphase steht der SpVgg SV Weiden ins Haus. Mit insgesamt sieben Neuzugängen soll das Ziel Bayernliga anvisiert werden. Bereits am Samstag steht das erste Testspiel an.

Beim Trainingsauftakt am Freitagabend drehten die Landesliga-Kicker der SpVgg SV Weiden fleißig ihre Runden.
von Sebastian SchellProfil

Für die Akteure der SpVgg SV Weiden wird es seit Freitagabend wieder ernst. Nach knapp vier Wochen Pause bat Trainer Andreas Scheler auf dem Realschulplatz in Weiden zum ersten Aufgalopp. Komplett die Beine hochlegen konnte bis dahin aber keiner der Schwarz-Blauen, denn es standen drei Ausdauerläufe im Hausaufgabenheft der Landesliga-Truppe. „In erster Linie sollen die Spieler in der kurzen Pause durchpusten und regenerieren. Trotzdem sind die Läufe sinnvoll, um nicht von Null zu starten. Wir wollen gleich spielerisch loslegen“, umschreibt Scheler seinen Plan für die Sommerpause.

Überhaupt wird sich in den nächsten Wochen viel auf dem spielerischen Sektor bewegen. Neun Trainingseinheiten, sieben Testspiele und ein Pokalspieltag stehen auf der Agenda, bis Mitte Juli der erste Spieltag der Landesliga Mitte ansteht. „Mir sind Wettkämpfe lieber als Trainingseinheiten. Wir werden sicher genug Meter machen, um unsere Vorbereitungsziele zu erreichen. Diese sind vor allem, uns in die körperliche und athletisch optimale Verfassung zu bringen, neue Systeme auszuprobieren und die Neuzugänge in unser Gefüge zu integrieren.“

Bis jetzt haben sich sieben echte Neuzugänge der SpVgg SV Weiden angeschlossen. Für Scheler bringt der aktuelle Kader die Voraussetzungen mit, in der neuen Saison das Ziel Bayernliga-Aufstieg anzugehen: „Wir können mit diesem Kader zufrieden sein. Es ist nicht so, dass wir händeringend noch nach Personal suchen. Wenn sich was ergibt, halten wir die Augen offen, wenn nicht, bin ich guter Dinge, mit diesem Aufgebot in die Saison zu gehen.“

Der erste Wettkampf steht dabei bereits am Samstag, 15. Juni, um 15.30 Uhr beim Ligakonkurrenten ASV Neumarkt an. Wie beim Trainingsauftakt muss Scheler dabei auf die beiden tschechischen Neuzugänge Ludvik Tuma und Dominik Mandula verzichten, die bis vor wenigen Tagen noch im Ligabetrieb im Nachbarland aktiv waren. Zudem sind mit Michael Heisig, Dominik Hradecky und Michael Busch drei weitere Spieler noch gut zwei Wochen verletzungsbedingt außer Gefecht. Dennoch stehen genügend Alternativen im Aufgebot, weswegen Scheler gerade zu Beginn der Testphase viel durchwechseln möchte.

Hintergrund:

Testspiele SpVgg SV Weiden

15. Juni: ASV Neumarkt – SpVgg SV

22. Juni: DJK Ursensollen – SpVgg SV

23. Juni: TuS Kastl – SpVgg SV

26. Juni: SC Luhe-Wildenau – SpVgg SV

29. Juni: SSV Jahn Regensburg II – SpVgg SV

3. Juli: DJK Gebenbach – SpVgg SV

5. Juli: SpVgg Bayern Hof – SpVgg SV

6. Juli: Blitzturnier als Qualifikation zum Verbandspokal bei der SV Grafenwöhr

12./13. Juli: 1. Spieltag Landesliga Mitte

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.