04.11.2021 - 17:17 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SpVgg SV Weiden will Dreier nachlegen

Nach dem Last-Minute-Remis im Verfolgerduell bei Fortuna Regensburg kehrt bei der SpVgg SV Weiden wieder der Liga-Alltag ein. Zu Gast ist ein Kellerkind der Landesliga Mitte.

An packenden Szenen, wie hier im Spitzenspiel bei Fortuna Regensburg am vergangenen Wochenende, will es die SpVgg SV Weiden auch im Heimspiel gegen die SpVgg Lam nicht fehlen lassen. In dieser Szene versuchen Josef Rodler (links), Benjamin Werner (3. von rechts) und Felix Behnke (2. von rechts) vergeblich an den Ball zu kommen.
von Sebastian SchellProfil

Zum Heimauftakt der Rückrunde der Landesliga Mitte empfängt Tabellenprimus SpVgg SV Weiden am Freitag, 5. November, um 19 Uhr die SpVgg Lam. „Wir wollen unsere makellose Bilanz zu Hause ausbauen und die Zähler am Wasserwerk lassen. Dafür erwarte ich eine konzentrierte Leistung, Lam ist immer schwer zu bespielen“, meint Trainer Andreas Scheler mit Blick auf das neunte Heimspiel seiner Elf.

Alle acht bisherigen Spiele im Sparda-Bank-Stadion wurden gewonnen, dagegen musste sich der Tabellenführer am Sonntag bei der Fortuna aus Regensburg mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Man nahm erst zum zweiten Mal in dieser Spielzeit nicht die volle Ausbeute in Form von drei Punkten mit nach Hause. „Wir können mit dem Unentschieden ganz gut leben, das war unser Minimalziel. Jetzt müssen und wollen wir aber nachlegen und heute wieder siegreich sein", betont Scheler. "Der späte Ausgleich war wichtig und nach dem 0:2-Rückstand kann ich mit der Punkteteilung absolut zufrieden sein.“

Mit der SpVgg Lam gastiert der Tabellenvierzehnte am Weidener Wasserwerk. Die Gäste haben mit 17 Punkten aktuell den Relegationsrang inne. In den Kader der Max-Reger Städter kehrt Nico Argauer zurück. Dagegen fehlen neben den langzeitverletzten Michael Busch und Matthias Götz mit Ersatztorwart Marko Smodlaka (Rote Karte bei der zweiten Mannschaft) und Nikola Vasilic (beruflich noch zwei Wochen im Ausland) zwei weitere Akteure. Zudem ist Chousein Chousein gesundheitlich angeschlagen, dessen Einsatz ist fraglich.

Wegen Hexenschuss: Schiedsrichter sitzt an der Seitenlinie

Wildenau bei Plößberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.