SpVgg SV Weiden will ersten Saisonsieg: ASV Cham kommt

Weiden in der Oberpfalz
18.07.2022 - 16:08 Uhr

Gut vier Jahre ist es her, dass zuletzt ein Bayernliga-Punktspiel im Weidener Sparda-Bank-Stadion stattfand. Nun ist es wieder soweit. Es treffen zwei Oberpfälzer Teams aufeinander, deren Saisonstart nicht von Erfolg gekrönt war.

Reichlich Aufregung gab es zum Saisonauftakt in Gebenbach, als der Schiedsrichter den SpVgg-SV-Spielern (helle Trikots) einen Foulelfmeter versagte. Gegen den ASV Cham will Aufsteiger Weiden die Startniederlage hinter sich lassen und auf Sieg spielen.

Ihre Heimpremiere nach der Rückkehr in die Bayernliga Nord feiert die SpVgg SV Weiden am Dienstag, 19. Juli, um 18.30 Uhr gegen den ASV Cham. Nach der Auftaktniederlage bei der DJK Gebenbach wünscht sich Trainer Rüdiger Fuhrmann ein Erfolgserlebnis: „Wir wollen zu Hause natürlich die Punkte behalten. Es wird gegen jeden Gegner in dieser Liga eine schwere Aufgabe. Wir haben aber in Gebenbach gezeigt, dass wir mithalten können.“

Tatsächlich präsentierte sich die SpVgg SV im Derby vor 1200 Zuschauern ebenbürtig und musste erst in der Nachspielzeit den späten Siegtreffer der DJK schlucken. „Da haben wir taktische Fehler gemacht, die nicht mehr passieren dürfen. Wir haben darüber gesprochen und wollen das abstellen“, blickt Fuhrmann zurück.

Gegen seinen ehemaligen Verein, den Fuhrmann zwischen 2011 und 2013 und für eine Partie in der Saison 2019/21 coachte, wird die Wasserwerkelf eine konzentrierte Leistung benötigen. „Cham hat nur knapp gegen Ammerthal verloren, die ich zu den Favoriten in dieser Liga zähle. Deswegen sind wir gewarnt,“ schätzt der SpVgg-SV-Trainer den Kontrahenten ein. Auch der ASV verlor seine Auftaktpartie und zog mit 2:4 gegen die DJK Ammerthal den Kürzeren.

Für die Weidener gibt es ein Wiedersehen mit Faruk Maloku. Der Chamer Trainer stand in früheren Jahren als Jugend-Coach in Diensten der Schwarz-Blauen, ehe er in den Seniorenbereich wechselte und dort erfolgreich unter anderem den SV Etzenricht und die DJK Gebenbach betreute. Maloku hat rund um Routinier Michael Plänitz eine sehr junge Mannschaft zur Verfügung. Fehlen wird der rotgesperrte Kapitän Marco Pfab.

Im Kader der SpVgg SV Weiden gibt es nur wenige Veränderungen. Sicher ausfallen werden nur die Langzeitverletzten Michael Busch und Matthias Heinl sowie Neuzugang Fatih Boynügrioglu (ebenfalls verletzt).

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.