27.01.2020 - 20:50 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Den Start in die zweite Halbzeit verpatzt

Wieder bleiben die HAMM Baskets auswärts ohne Erfolg. Ursächlich sind die schlechte Trefferquote und ein verschlafener Beginn der zweiten Hälfte.

von Redaktion ONETZProfil

27:39 lagen die Weidner Hamm Baskets zur Halbzeit bei der BG Regnitztal in Rückstand - nach teilweise schlechtem Spiel. "Aber wir waren noch in Reichweite", sagte Trainer Roman Lang nach dem Spiel. Doch ein verschlafener Start in die zweite Hälfte mit neun Punkten in Serie für die Gastgeber und ein 48:27-Rückstand brachten die Oberpfälzer endgültig auf die Verliererstraße. Am Ende stand eine 61:74-Niederlage.

"So kann man natürlich nicht aus der Pause starten", monierte Lang, zumal seine Mannschaft schon in der ersten Spielhälfte vor allem offensiv Schwierigkeiten hatte, belegt durch nur 27 erzielte Punkte. Gar nur neun weitere kamen im dritten Abschnitt hinzu. Zu wenig, um das Spiel zu drehen.

"Die Halle in Strullendorf ist gewöhnungsbedürftig", verwies Lang darauf, dass die Trainingshalle des Bundesligisten Brose Bamberg sowohl hinsichtlich der Körbe als auch des Parkettbodens anders sei als gewohnt. "Aber dennoch müssen wir besser agieren."

Defensiv gelang dies phasenweise vor allem im Schlussabschnitt. Zwei aufeinanderfolgende Dreier von Jonathan Pausch (4 Punkte) und Patrik Bortel (10) sorgten knapp fünf Minuten vor dem Ende noch einmal dafür, dass Weiden sogar auf acht Punkte Differenz verkürzen konnte. Doch Regnitztal schaffte es mit Hilfe des überragenden Markus Müller (26 Punkte) den Sieg über die Zeit zu bringen. Weiden halfen dabei auch die 26 Punkte von Topscorer Kenneth Walters nicht. "Wir haben zu viel von außen probiert, statt den Ball ans Brett zu bringen", monierte Lang. Sowohl Dante Jones (8 Punkte) als auch Phillipp Wagner (2) kamen so nicht richtig zur Geltung.

"Wir müssen zusehen, dass wir auch auswärts wieder entschlossener auftreten", fordert der Trainer, zumal schon am Freitag in Heroldsberg das nächste Auswärtsspiel für den Turnerbund ansteht.Hamm Baskets:Walters (26 Punkte), Bortel (10), Waldhauser (9), Jones (8), Pausch (4), Fritsch (2), Wagner (2), Gebert, Jahrsdörfer, Welzl

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.