13.08.2020 - 15:51 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Testspiel-Brocken für SpVgg SV Weiden, DJK Ammerthal und DJK Gebenbach

Während beim Weidener Landesligisten die Rückkehr eines Ex-Trainers im Fokus steht, erwartet Ammerthal die Zweitvertretung des 1. FC Nürnberg. Dagegen sollte Gebenbach am Samstag ausgeschlafen sein.

Christian Stadler, Trainer des Bayernligisten DJK Vilzing, kehrt am Freitag zu einem Testspiel gegen seinen Ex-Verein SpVgg SV Weiden ans Weidener Wasserwerk zurück.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Das anstehende Feiertagswochenende nutzen die Bayern- und Landesligisten aus der Region zu etlichen Testspielen. Dabei ragt vor allem das Programm der SpVgg SV Weiden, die Bayernliga-Spitzenreiter DJK Vilzing mit Ex-Trainer Christian Stadler empfängt heraus. Doch auch die DJK Ammerthal steht am Sonntag mit dem Regionalligisten 1. FC Nürnberg II und Coach Marek Mintal vor einer großen Herausforderung. Bereits am Freitagabend gastiert Nordost-Landesligist SV Mitterteich bei der DJK. Ligakonkurrent DJK Gebenbach empfängt am Samstag zu ungewohnter Anstoßzeit den TSV Kareth-Lappersdorf aus der Landesliga Mitte

SpVgg SV Weiden

Der wahrscheinliche Saisonstart der Landesliga Mitte Anfang September rückt näher und die SpVgg SV Weiden möchte weiter an ihrer optimalen Verfassung feilen. Ein absoluter Stresstest erwartet die SpVgg SV dabei am Freitagabend. Nach klaren Siegen gegen unterklassige Gegner gastiert um 18 Uhr mit der DJK Vilzing der härteste Brocken im Vorbereitungsprogramm von SpVgg-SV-Trainer Andreas Scheler im Weidener Sparda-Bank-Stadion. „Das wird eine richtige Herausforderung und natürlich ein komplett anderer Spielverlauf als die bisherigen Trainingsspiele. Wir gehen mit Vorfreude in die Partie, und ich bin positiv gestimmt, dass wir uns gut aus der Affäre ziehen werden“, blickt Scheler der Begegnung entgegen. Mit dem Tabellenführer der Bayernliga Nord stellt sich ein absolutes Spitzenteam der Oberpfalz in Weiden vor. Mit Christian Stadler als Trainer kehrt zudem ein alter Bekannter ans Weidener Wasserwerk zurück. Lediglich vier Niederlagen kassierte Stadler seit seiner Amtsübernahme im Februar 2018 und entwickelte die DJK so vom Abstiegs- zum Meisteranwärter. Viel Laufarbeit und spielerische Einheiten bestimmten die Trainingsarbeit unter der Woche bei den Schwarz-Blauen. „Wir wollen kompakt stehen und vorne immer wieder durch gute Kombinationen für Gefahr sorgen. Zudem gilt es, unser Umschaltspiel zu verbessern“, möchte Scheler die Umsetzung der Trainingselemente sehen und steckt so sein Grundkonzept ab. Personell wird es nur wenige Wechsel geben, auch wenn der ein oder andere Akteur mit leichten Blessuren zu kämpfen hat, rechnet Scheler mit einem "fast kompletten Kader".

DJK Ammerthal

Gleich einen Doppeltest absolviert der Bayernligist von Neu-Trainer Jörg Gottfried. Am Freitagabend (Anstoß um 18.30 Uhr) kommt der SV Mitterteich angereist, doch der Höhepunkt folgt am Sonntag (11 Uhr), wenn die Zweitvertretung des 1. FC Nürnberg mit Trainer Marek Mintal zu Gast sein wird. Der Tabellenzweite der Regionalliga Bayern wird die DJK auf Herz und Nieren testen.

DJK Gebenbach

Zu ungewohnter Zeit empfängt die Elf von Trainer Faruk Maloku den Landesligisten TSV Kareth-Lappersdorf. Los geht's bereits am Samstag um 10 Uhr. Gegen den Tabellenvierten der Landesliga Mitte sollte die DJK also ausgeschlafen zu Werke gehen, um die bislang erfolgreich verlaufene Testspiel-Serie fortsetzen zu können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.