12.02.2021 - 13:28 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Trauer um Weidens "Kegler-Papst" Adolf Schels

Er war der Vater des sportlichen Aufstiegs: Die Sportkegler der SKC Gut Holz SpVgg Weiden haben mit Adolf Schels einen Mann verloren, der sie einst in die 1. Bundesliga geführt hat. Nun ist er im Alter von 87 Jahren gestorben.

Adolf Schels im Jahr 2000 noch in Diensten der Weidener Kegler.
von Norbert DietlProfil

Der Kegelsport in Weiden hat eines seiner Aushängeschilder verloren. Adolf Schels, 67 Jahre Mitglied der SpVgg beziehungsweise der SpVgg SV Weiden und Vereinsehrenmitglied, ist nach langer Krankheit am 31. Januar verstorben. Als Mitarbeiter im „AW“ war sein Weg zur damaligen Spielvereinigung, dem Eisenbahnersportverein, praktisch vorgezeichnet. Neben seiner Begeisterung für den Fußball entwickelte er zudem eine besondere Vorliebe für den Kegelsport. Als Sportwart und zeitweise auch als Trainer führte er die Kegler der SpVgg Weiden von der Bezirksliga bis in die 1. Bundesliga. Mit dem Bau der Vier-Bahnen-Anlage in der Mehrzweckhalle am „Wasserwerk“ entwickelte Schels den Ehrgeiz, die Kegelabteilung der SpVgg Weiden sportlich nach oben zu führen.

In schöner Regelmäßigkeit gelang den Weidener Keglern ein Aufstieg nach dem anderen. 1987 in die Bezirksliga, 1991 in die Landesliga, vier Jahre später in die Bayernliga und 1997 der nie für möglich gehaltene Aufstieg in die 2. Bundesliga. Adolf Schels hatte Kontakte ins benachbarte Tschechien geknüpft und das Team immer weiter zielgerichtet verstärkt, so dass sogar der sensationelle Durchmarsch in die 1. Bundesliga gelang. Damit war man mit der damaligen Keglerhochburg Regensburg auf Augenhöhe.

Aus dem aktiven Geschehen zog sich Adolf Schels endgültig 2003 zurück. Damals am 26. April trat eine aktuelle Vereinsauswahl gegen die Bundesliga-Aufstiegsmannschaft zu einem Abschiedsspiel an. Weidens damaliger OB Hans Schröpf ließ es sich nicht nehmen, als Zuschauer dabei zu sein, und würdigte auch namens der Stadt die Verdienste Schels. Sein angeschlagener Gesundheitszustand machte es ihm zuletzt nicht mehr möglich, bei den Spielen der Fußballer der SpVgg SV Weiden und seiner Kegler vom SKC Gut Holz SpVgg Weiden dabei zu sein. Adolf Schels wurde 87 Jahre alt. Mit ihm hat der Weidener Sport eine Institution verloren.

Anfang Januar verstarb Erna Schneider, die gute Seele des SV Weiden

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.