11.06.2019 - 12:34 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

TuS/WE Hirschau nicht freiwillig in den Norden

Die Zuordnung des Fußball-Kreisligisten in die Nord-Gruppe verlief doch nicht so geräuschlos wie zunächst berichtet. Die Hirschauer Vereinsverantwortlichen wollten einige Aussagen richtigstellen.

von Helmut KapplProfil

Nicht ganz einverstanden war Christoph Weih, Vorsitzender des Kreisligisten TuS/WE Hirschau, mit dem am Samstag erschienen Bericht über die Tagung in Etzenricht. Dort kam seiner Meinung nach der Verdacht auf, Hirschau wäre ohne Gegenwehr und Bedenken in die Kreisliga Nord gewechselt. Dem aber ist nicht so. „Klar, wir hätten gerne in der Süd-Liga gespielt, auch wenn sie unter Umständen stärker besetzt ist und uns einige Derbys kostet. Ein möglicher Gang vor das Sportgericht hätte allen Beteiligten viel Ärger eingebracht, und am Ende entscheiden ganz einfach die zu fahrenden Kilometer gegen uns. Deshalb kamen wir Kreisspielleiter Albert Kellner entgegen und beißen in den sauren Apfel. Vielleicht zahlt sich dieser Schritt für uns einmal aus. Es ist halt ein Geben und Nehmen.“

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.