03.09.2018 - 17:48 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

VfB Thanhausen gibt sich keine Blöße

Spitzenreiter der A-Klasse Ost mit 5:0-Sieg in Roggenstein - SG Neuhaus/Wurz gewinnt Verfolgerduell in Püchersreuth

von Rudolf Gebert Kontakt Profil

(gb) Der VfB Thanhausen (19 Punkte) bleibt ungeschlagen und führt weiter die Tabelle der A-Klasse Ost an. Am siebten Spieltag gewann die Mark-Truppe beim FC Roggenstein (13./4) mit 5:0. Neuer Zweiter ist der VfB Rothenstadt (16) nach dem 9:0 gegen die SpVgg Vohenstrauß III (12./4). Der TSV Püchersreuth (5./14) kassierte gegen die ungeschlagene SG Neuhaus/Wurz (3./15) mit 0:1 die erste Niederlage.

FC Roggenstein - VfB Thanhausen 0:5 (0:2)

Tore: 0:1 (22.) Dominik Göhl, 0:2 (35.) Benedikt Hecht, 0:3 (53.) Dominik Göhl, 0:4 (82.) Patrick Schwamberger, 0:5 (85.) Florian Birkner - SR: Bernhard Grötsch (Eslarn) - Zuschauer: 30

(jl) Da kurzfristig drei Spieler ausfielen, musste der FC mit zehn Mann antreten. Die dezimierte Heimelf konnte somit gegen den Tabellenführer nur Schadensbegrenzung betreiben. Gegen die guten Gäste musste der FC dennoch fünf Gegentreffer hinnehmen. Den Ehrentreffer durch Ratundu in der 88. Minute erkannte der sonst gut leitende Schiedsrichter nicht an, obwohl der Ball eindeutig die Torlinie überschritten hatte.

DJK Neukirchen - SV Schönkirch 1:4 (0:2)

Tore: 0:1 (29.) Felix Lindner, 0:2 (32.) Lukas Trisl, 1:2 (58.) Mario Baier, 1:3 (65.) und 1:4 (77.) Philipp Gleißner - SR: Karlheinz Klein jun. (SV Detag Weiden) - Zuschauer: 40

(pi) Die erste Heimniederlage der Saison hat sich die DJK selbst zuzuschreiben. Schließlich hätte - auch wenn es vom Ergebnis her nicht so aussieht - zumindest ein Punkt drin sein müssen. Und dieser wäre nach dem Anschlusstreffer durch Mario Baier durchaus möglich gewesen. Beide Teams hatten in puncto Spielwitz nicht viel zu bieten.

SV Wildenau - SpVgg Pirk 3:3 (1:1)

Tore: 1:0 (7.) Robert Burkhard, 1:1 (14.) Matthias Regner, 1:2 (47.) Hussam Barij, 2:2 (51.) und 2:3 (72.) Jürgen Förster, 3:3 (78.) Hadi Alkayal - SR: Thomas Schübel (TSV Mehlmeisel) - Zuschauer: 45

Nach dem frühen 1:0 durch Robert Burkhard ging die Sicherheit im Wildenauer Spiel nach dem schnellen Ausgleich wieder verloren. Als kurz nach der Pause Pirk sogar in Führung ging, bewies der SV Moral und gab mit zwei Toren von Jürgen Förster die richtige Antwort. Aber auch Pirk ließ sich nicht beirren und glich wieder aus. In der Folge hatten beide Teams noch die Möglichkeit, das Spiel für sich zu entscheiden. Für Wildenau sollte der Punktgewinn Motivation für die nächsten Spiele sein.

SV Plößberg II - SV Floß 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 (58.) Benjamin Eschenbecher - SR: Rabah Ghennam (SC Luhe-Wildenau) - Zuschauer: 40 - Gelb-Rot: (90.) Benjamin Eschenbecher (Floß)

Mit 0:1 verlor die zweite Mannschaft des SV Plößberg das Nachbarderby gegen den SV Floß. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre für die Gastgeber durchaus mehr drin gewesen. Die Gäste wirkten etwas cleverer und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

TSV Püchersreuth - SG Neuhaus/Wurz 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 (87.) Manuel Windschiegl - SR: Wolfgang Bäumler (FSV Waldthurn) - Zuschauer: 130

(sslk) Die beiden noch ungeschlagenen Derbyrivalen begegneten sich während der gesamten 90 Minuten auf Augenhöhe. Der Fokus lag auf der Defensive, weswegen Spielfluss und Torraumszenen Mangelware blieben. Lediglich Stefan Mois und Stefan Blömer hatten für Püchersreuth einen Treffer auf dem Fuß. Als die Zuschauer sich schon mit dem Remis abgefunden hatten, reagierte Windschiegl drei Minuten vor Schluss am schnellsten und sorgte aus dem Gewühl heraus aus kurzer Entfernung für den "Lucky Punch". Der TSV kassierte damit erstmals seit September 2016 wieder eine Heimniederlage.

SpVgg Moosbach - SpVgg Schirmitz II 5:2 (2:2)

Tore: 1:0 (2.) Kevin Vogel, 2:0 (20.) Sebastian Knoblach, 2:1 (26.) Daniel Hemmerich, 2:2 (40.) Marcel Kargus, 3:2 (56.) Kevin Vogel, 4:2 (87.) Jiri Barta, 5:2 (88.) Ferdinand Schießl - SR: Hans Fischer (Tännesberg) - Zuschauer: 150 - Gelb-Rot: (75.) Kevin Vogel (Moosbach) und Nwehla Ryschkewich (Schirmitz)

(gi) Moosbach war nach dem frühen Führungstreffer überlegen. In der 20. Minute stand es sogar 2:0. Schirmitz gab aber zu keiner Zeit auf und glich bis zur Halbzeit aus. Nach der Pause kam Schirmitz sogar noch besser ins Spiel, doch in der 56. Minute gelang Moosbach das 3:2. Danach ließ sich die Heimelf den Sieg nicht mehr nehmen und baute den Vorsprung auf 5:2 aus. Moosbach gelang mit diesem Sieg der Sprung in das vordere Tabellendrittel.

VfB Rothenstadt - SpVgg Vohenstrauß III 9:0 (1:0)

Tore: 1:0 (25.) Eduard Lenz, 2:0 (47.) Julian Rost, 3:0 (49.) Sebastian Schwarzer, 4:0 (54.) und 5:0 (60.) Julian Rost, 6:0 (66.), 7:0 (67.) und 8:0 (72.) Eduard Lenz, 9:0 (89.) Kilian Schönberger - SR: Iraklis Papafotiou (JFG Obere Vils) - Zuschauer: 40 - Besonderes Vorkommnis: Michael Maier (SpVgg) hält Foulelfmeter

(jsf) Rothenstadt bestimmte von Beginn an die Partie. In der 25. Minute brachte Lenz die Hausherren in Führung, weitere gute Möglichkeiten wurden vergeben. In Halbzeit zwei lief das Spiel weiterhin hauptsächlich Richtung Tor der Gäste - und nun wurden die Chancen genutzt. Durch weitere Treffer von Lenz (3), Rost (3), Schwarzer und Schönberger wurde ein verdienter Kantersieg hergestellt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.