03.07.2018 - 17:21 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

FC Wernberg testet auch gegen Landesligisten

Bisher lief die Vorbereitung beim Bezirksligisten FC Wernberg unter dem neuen Trainer Christian Most recht gut. Jetzt geht es um den Feinschliff.

Die Neuzugänge des FC Wernberg mit den Verantwortlichen: (hinten von links) Manuel Winkler (Trainer FC II), Max Kurzwart, Andreas Lang, Bastian Hübner, Matthias Dietl, Trainer Christian Most, (vorne von links) Sebastian Zahner, Michael Schlosser, Stefan Kehr, Lukas Preißer und Sebastian Preißer. Es fehlen Moritz Wich und Simon Eisenbeiß.
von Autor SHEProfil

Wernberg. (she) Ein Sieg gegen den Bezirksligisten Neutraubling aus dem Regensburger Kreis und eine knappe Niederlage gegen den Landesligisten Etzenricht zeigten die bereits gute Form der Mannschaft. Am Freitag, 6. Juli geht es nun gegen eine weitere Landesligamannschaft, den SC Ettmannsdorf, und am Sonntag darauf gegen den FC Ränkam (Bezirksliga). Die zweite Mannschaft. Die zweite Mannschaft spielt am Sonntag gegen den FSV Gärbershof (Kreisklasse).

Der FC hat einige Neuzugänge zu vermelden: Zum Seniorenkader stoßen für die neue Saison Simon Eisenbeiß, Moritz Wich, Sebastian Preißer, Andreas Lang, Bastian Hübner, Stefan Kehr (alle eigene A-Jugend), von der DJK Weihern/Stein kommen Lukas Preißer, Michael Schlosser und Sebastian Zahner. Matthias Dietl wechselt vom SV Etzenricht zum FC und aus Augsburg kehrt Max Kurzwart zurück.

Nach der vergangenen Saison, in der es trotz der vielen Verletzungen und Ausfälle im kleinen Bezirksligakader keine größeren Abstiegssorgen gab, will der FC gleich gut in die am 21. Juli (auswärts bei Inter Bergsteig Amberg) beginnende Spielzeit 2018/19 in der Bezirksliga Nord starten und wenig mit dem Abstieg zu tun haben.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.